Über Abteilung Tennis

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Abteilung Tennis, 116 Blog Beiträge geschrieben.

Jahreshauptversammlung der Gronauer Tennisabteilung unter freiem Himmel

Versammlung auf der Tennisanlage zu ungewöhnlicher Zeit

Abteilungsvorsitzende Kirsten Ratschkowski ging mit der Zeit und wagte ein Experiment. Im Vorfeld der angesetzten Hauptversammlung des TSV Gronau musste noch eine Abteilungsversammlung stattfinden. Sonst in Verbindung mit einer Braunkohlwanderung im Februar fand diese jetzt im September mit Fassbier und Bratwurstgrillen statt.

Es hatten zwar nicht so viele Mitglieder wie sonst den Weg zur Versammlung gefunden, vielleicht lag es an der Bundestagswahl oder am guten Wetter, dennoch konnte Kirsten in Ihren Grußworten viele aktive Mitglieder begrüßen. Im Normalfall gibt es einen Rückblick in das vergangene Jahr und einen Ausblick in das laufende Jahr, Aufgrund Corona gab es einen Rückblick in das vergangene Jahr und die laufende Saison. Der Schwerpunkt lag hierbei vorzugsweise in der Jugend- und Nachwuchsarbeit sowie der Werbung von neuen Mitgliedern. Kirsten hob hervor, dass gerade die Jugendarbeit in diesen Zeiten sehr wichtig ist und so hat die Sparte neben dem Punktspielbetrieb auch an der Ferienpassaktion teilgenommen. Die Sparte hat derzeit einen erhöhten Zulauf an Kindern und Jugendlichen zu verzeichnen. Am Training nehmen derzeit über 40 Kinder und Jugendliche teil und weitere befinden sich im Schnupperprozess. Mit Blick auf die Wintersaison mit den wenigen verfügbaren Hallenkapazitäten wird die Arbeit nicht gerade einfacher. Wunschzeiten wurden über den TSV kommuniziert aber noch nicht bestätigt. Kirsten bedankte sich bei den Spielwarten für die Organisation des Punktspielbetriebes, immerhin hatten 3 Jugendmannschaften und 3 Mannschaften im Erwachsenenbereich die Gronauer Farben bis an das Steinhuder Meer und in den Harz vertreten. 3 Staffelmeisterschaften konnten gefeiert werden, 2 Mannschaften im Jugendbereich und die Herren 40 haben sich diese Ehren erkämpft. Die finanzielle Lage der Sparte ist geprägt von Reparaturausgaben, Frostschäden mussten behoben und Neuanschaffungen getätigt werden. Kassenwart Alfred Krömer wurde vom Kassenprüfer Kai Oppermann eine solide Führung bescheinigt und auf Antrag wurde der Vorstand entlastet. Neuwahlen endeten in einstimmigen Wiederwahlen, so wurden Ulla Reising ( Damenwartin ), Eugen Mosdir ( stellvertretender Spielwart ) und Alfred Krömer ( Kassenwart ) in Ihren Ämtern bestätigt. Eine besondere Ehrung wurde Kirsten dann noch aus den Reihen der Sparte zuteil. Maria Wessling überreichte Ihr Blumen und ein Herz mit treffender Aufschrift. Ein kleines Dankeschön der Aktiven für die aufopfernde Tätigkeit von Kirsten, die vielleicht nicht immer erkannt aber sehr wohl gesehen wird, wie Maria ausführte. Unter Punkt Verschiedenes gab Kirsten noch einen Ausblick in den Rest der Saison. Unter anderem soll ein Platz auch über den Winter als bespielbar stehen bleiben, die sanitären Anlagen müssen aber abgestellt werden. Kirsten bedankte sich zum Schluss bei allen Vorstandsmitgliedern, den Kassenprüfern und den Mitgliedern des Vergnügungsausschuss für Ihre wichtige Arbeit im Ehrenamt und wünschte allen noch ein paar schöne Stunden auf der Anlage.

    

Von |2021-09-28T13:07:51+02:0028. September 2021|Tennis|0 Kommentare

Jugendturnier der Tennissparte im TSV Gronau ein voller Erfolg

Nachmittag mit viel Spaß, viel Tennis, ganz viel Pizza und Minigolf

Im Vorfeld der Veranstaltung wurden die beiden Organisatoren Kirsten und Thomas Ratschkowski oft gefragt ob das Turnier stattfinden würde und insbesondere die Jüngsten fragten desöfteren wie viel Tage Sie denn noch Schlafen müssten……ein schöneres Kompliment kann man der Sparte fast schon nicht mehr machen.

Am vergangenen Freitag war es dann soweit, gegen 14:30 Uhr trudelten die ersten Kinder und Jugendlichen schon ein, Start der Veranstaltung sollte um 15:00 Uhr sein. Organisatoren und Helfer bauten erst mal die Stationen auf, denn es sollte nicht nur Tennis gespielt werden. In die Wertung der Altersgruppen gingen auch Krocket, eine Motorik-Tennisleiter, ein Wurfspiel und die berüchtigte Knax Wand ein. Während die jüngsten alles durchspielten, wurde in den älteren Gruppen jeder gegen jeden gespielt. Zwischen den Spielen gab es genug Zeit sich bei Disko Musik am Nasch- und Geträngebufett zu stärken. Am späten Nachmittag fand dann ein gemeinsames Pizzaessen als Belohnung für die Mühen statt. Kirsten Ratschkowski hatte Ihre Mühe mit der Siegerauswertung, dass eine oder andere wurde noch kurz angepasst und alle Beteiligten erhielten Plaketten oder die Erstplatzierten Pokale. Eine Tombola rundete den Nachmittag ab und fröhlich zog die ganze Bande weiter zum Minigolfabschluss. Gegen 21:00 Uhr waren die letzten fertig und ein rundum gelungener Nachmittag fand ein schönes Ende. Einen besonderen Dank an dieser Stelle auch noch mal an die vielen Helfer, ohne Sie wäre die Veranstaltung gar nicht möglich gewesen. So sorgte Ulla Reising unter anderem für die Tombolapreise, Susanne Hausmann und Nina Richter halfen an den Spielstationen, um nur einige zu nennen. Ein offizieller Termin steht jetzt noch auf der Agenda der Sparte….am 26.09.2021 findet um 11:00 Uhr die Jahreshauptversammlung statt. Hier wird mal etwas Neues gewagt, die Versammlung findet auf der Tennisanlage statt. Nach dem offiziellen Teil ist ein Familienfrühschoppen mit Brause, Cola und einem Fassbieranstich geplant, zudem wird gegrillt. Der Vorstand freut sich auf viele Mitglieder.

   

Von |2021-09-20T11:27:26+02:0020. September 2021|Tennis|0 Kommentare

Ehrung der Gronau Tennisjugend in Ahrbergen

Juniorinnen B und Junioren C errangen Staffelmeisterschaften

 

Am Sonntag fanden im Rahmen der Pokalendspieltage in der Tennisregion Hildesheim-Peine die Ehrungen der Staffelmeister in den Altersklassen statt. Die Jugendwartin im Verband, Frau Wiebke Bettscheider, ging in Ihren Grußworten noch mal auf die schwierigen Rahmenbedingungen in diesen Zeiten ein und wie wichtig es sei, gerade jetzt ein Sportangebot zu ermöglichen.

Stellvertretend für alle angetretenen Spielerinnen und Spieler der Gronauer Tennisjugend nahmen  Jakob Schnelle und Paul Darsow die Medaillen für die Junioren C unter dem Applaus der Anwesenden im Empfang. Am Erfolg beteiligt und verlesen wurden hier zudem noch: Bennet Wessling, Emil Sonnenburg, Hendrik Schönfelder und Lena Marlitt Greten.

Für die Juniorinnen B waren Vanesa Sadikovic und Elsa Hajrovic angereist. Sie nahmen die Ehrung auch für Chantal Richter in Empfang und freuten sich für alle Abwesenden mit.

Die nicht anwesenden Spielerinnen und Spieler erhalten Ihre Medaillen am kommenden Freitag im Rahmen des Jugendabschlussturniers der Tennissparte im TSV Gronau. 

 

Von |2021-09-13T13:29:06+02:0013. September 2021|Tennis|0 Kommentare

Mitternachtsturnier, Ferienpassaktion und Schnuppertraining der Gronauer Tennissparte

Viele Sportler auf der Tennisanlage und Glück mit dem Wetter

Gleich 3 Sportangebote an einem Wochenende hatte die Sparte angeboten und die Gronauer nutzen das Angebot dankbar. Der Wettergott half mit und so konnten die Organisatorinnen Ulla Reising und Kirsten Ratschkowski viele Erwachsenen, Kinder und Jugendliche an beiden Tagen auf der Tennisanlage begrüßen.

Los ging es am Freitag mit dem Mitternachtsturnier, toll war, dass hier auch viele Jugendliche antraten und so entwickelten sich im Laufe des Abends viele schöne Partien. Gespielt wurde Jugend gegen Jugend oder im gemischten Modus inklusive der erfahrenen Spieler, die aber auch Ihrerseits einen Erstplatzierten ausspielen wollten – Sportlerergeiz halt. Zwischendurch wurde auch mal Krocket gespielt und die Ergebnisse relativierten so manches Ergebnis aus dem Tennis. Der Spaß stand im Vordergrund, trotzdem nahm Abteilungsleiterin Kirsten Ratschkowski  kurz vor Mitternacht die Siegerehrung vor und konnte bei den Erwachsenen Steffen Gieseler und Roland Heuer auf Platz 1 und 2 begrüßen. Bei den Jugendlichen erreichten Amy Scholz und Lina Zastrow die höchsten  Treppenstufen. Zum Abschluss saß man noch in gemütlicher Runde zusammen und so mancher fand den Weg erst weit nach Mitternacht nach Hause…..Mitternachtsturnier halt.

Am Samstag standen dann zwei Veranstaltungen auf dem Programm, der Kinderferienpass ab 11:00 Uhr und ein Schnuppertraining ab 14:00 Uhr. Zur Ferienpassaktion konnte Ulla Reising rund 20 Kinder begrüßen, die dann von zahlreichen Helfern auf verschiedenen Stationen an den weißen Sport herangeführt wurden. Kurz vor Ende setzte dann der Regen ein und alle Teilnehmer konnten im Tennishaus erst mal HotDogs satt und Getränke verhaften. Kirsten Ratschkowski konnte die abschließende Preisverleihung dann wieder unter freiem Himmel abhalten, jedes Kind durfte noch ein Los ziehen und sich der Reihe nach etwas vom Preistisch aussuchen, zusätzlich gab es eine Medaille zur Erinnerung an diesen Tag. Das Schnuppertraining wurde mehrmals von Regen unterbrochen, trotzdem konnte Trainer Thomas Ratschkowski mit einigen Kindern die ersten Filzkugeln über das Netz befördern. Es machte einen Riesenspaß und die Talente wurden gesichtet. Trainingszeiten für Anfängerkinder ab 4-5 Jahren ist jeden Freitag um 14:00 Uhr auf der Anlage. Für ältere besteht die Chance sich den Sport um 17:00 Uhr einmal anzusehen und die ersten Bälle zu schlagen.

   

Von |2021-08-30T11:36:57+02:0030. August 2021|Tennis|0 Kommentare

Tennis Juniorinnen B im TSV Gronau feiern Meisterschaft

Ungeschlagen an die Spitze marschiert

Beim SV Eintracht Bad Salzdetfurth ging es am vergangen Sonntag um die Meisterschaft. Nervosität war dem Team um Mannschaftsführerin Elsa Hajrovic aber keinesfalls anzumerken. Die mitgereisten Zuschauer und der Jugendtrainer Thomas Ratschkowski bekamen einen sehr abgeklärten Auftritt unseres Teams zu sehen.

SV Eintracht Bad Salzdetfurth – TSV Gronau Leine 0:3

Die Gronauer hatten bei bestem Tenniswetter Ihre Spitzenspielerinnen aufgestellt. Neben Elsa im Doppel, spielten heute Chantal Richter und Vanesa Sadikovic im Einzel um den Spitzenplatz in der Kurstadt. Chantal startete schon fast wie immer souverän in Ihr Match. Sichere Aufschlagspiele waren der Grundstein, lange Ballwechsel an die Grundlinie bestimmten die Begegnung die Chantal sicher mit 6:2 und 6:2 gewinnen konnte. Vanesa startete gewohnt druckvoll, Ihre Gegnerin lebte in den ersten Spielen von Fehlern und ging kurzzeitig in Führung. Nach kurzer Abstimmung bestimmte Vanesa dann aber sehr schnell die Begegnung und holte sich die nächsten 5 Spiele zum Satzgewinn. Im zweiten Satz zauberte Vanesa den einen oder anderen Stop in die rote Asche der Kurstadt und brachte Ihre Gegnerin mit sicherem Tennis schnell in den Rückstand. Sie holte sich auch den zweiten Satz mit 6:2. Damit stand schon vor dem Doppel fest – die Gronauerinnen hatten sich die Meisterschaft gesichert. Im Doppel startete Vanesa an der Seite von Elsa in das letzte Match in dieser Saison. Die Gronauerinnen präsentierten sich hier wesentlich eingespielter und holten sich auch das Doppel mit 6:2 und 6:3. Damit hatten sich die Gronauerinnen mit lediglich einem Matchverlust die Meisterschaft mit 8:0 Punkten und 11:1 Matches geholt.

Von |2021-07-20T17:13:38+02:0020. Juli 2021|Tennis|0 Kommentare

Gronauer Tenniscracks überholen den TC Elze auf der Zielgeraden

Herren 40 mit Showdown zur Meisterschaft auf eigener Anlage

Fast schon Happening Charakter hatte die Begegnung am vergangenen Samstag gegen die angereisten Gäste vom TC GRE Hildesheim. Die Anlage war voll mit Spielern und zahlreichen Zuschauern. Die Herren hatten für den Abend eine Saisonabschlussparty geplant, dass daraus eine Meisterschaftsfeier werden sollte hatten das Team überhaupt nicht in der Planung.

TSV Gronau – TC GRE Hildesheim 6:0

Gronau entwickelt sich langsam zu einer Tennishochburg in der Region. Nach 2 Jugendmannschaften konnte jetzt auch die Herren 40 die Meisterschaft und damit den Aufstieg feiern. Die Gronauer ließen bei Ihrem letzen Auftritt in dieser Saison nichts anbrennen. Christian Schönfelder, Kai Greten, Roland Heuer und Marco Wessling präsentierten sich heute in Ihren Einzeln in Spitzenform. Die angereisten Gäste konnten einem schon fast leidtun, so wurden diese demontiert und an die Wand gespielt. Drei Brillen wurden heute insgesamt verteilt, so nennt man im Tennis ein Ergebnis ohne Spielgewinn für den Gegner. Christian gewann seine Begegnung gegen einen Schnippelbruder mit 6:0 und 6:3. Roland Heuer zog trotz leichter Verletzung  mit 6:4 und 6:3 nach. Die ersten Brillen verteilten heute Marco und Kai mit 6:0 und 6:0. Damit war der Spieltag eigentlich schon gelaufen, aber auch die Doppel sollten noch eingefahren werden. Hier spielte Frank Strüber an der Seite von Marco und Alfred Krömer ging mit Kai in die letzten Begegnungen. Kai und Alfred präsentierten sich sehr eingespielt und verteilten die letzte Brille heute. Marco und Frank mussten im Doppel 1 fighten – die Hildesheimer fuhren hier das in der Region ungeschlagene Spitzendoppel auf, wollten unbedingt zumindest noch ein Spiel mit nach Hause nehmen. Der erste Satz entwickelt sich schon zu einer Rallye, knapp konnten sich die Gronauer mit 6:4 durchsetzen. Im zweiten Satz drehten die Hildesheimer auf und holten sich diesen zum Satzgleichstand. Matchtiebreak im dritten sollte jetzt den Sieger finden. Marco und Frank konnten sich hier unter dem Applaus der Zuschauer durchsetzen und gewannen die Partie zum 6:0 Endstand am heutigen Tag. Der TC Elze musste in Bad Salzdetfurth lediglich einen Punkt einfahren, patze aber und spielte somit den Gronauer Herren in die Karten. So wurde aus der geplanten Abschlussfeier eine Meisterschaftsfeier. Zu den Feiernden gesellten sich zu später Stunde noch die Gronauer Herren 30, diese hatten beim TC Goslar erwartungsgemäß den kürzeren gezogen, feierten aber trotzdem bis in den frühen Morgen ausgiebig mit.

Von |2021-07-20T17:10:32+02:0020. Juli 2021|Tennis|0 Kommentare

Kantersieg der Gronauer Tennisherren auf eigener Anlage

Damen 30 müssen sich beim SC Schoningen 04 geschlagen geben

Die Duschen kalt, die Tennisplätze 2 km auseinander und der Platzzustand sehr fragwürdig, die Vorzeichen zur Begegnung waren schon nicht motivierend. Das Team um Mannschaftsführerin Kirsten Ratschkowski hinterher: Einen so schlechten Gastgeber mit so schlechten Plätzen hatten wir schon lange nicht mehr.

Herren 30 TSV Gronau Leine – TC Bad Lauterberg 6:0

Beim Schlagabtausch auf der eigenen Anlage und vor großem Publikum drehten die Herren um Chef Eugen Mosdir so richtig auf. Eugen, Christoph Koopmann, Gerrit Engelke und Kai Oppermann konnten Ihre Einzel gewinnen. Eugen ( 6:2 / 6:1 )und Christoph ( 6:1 / 6:0 ) brauchen mal gerade knapp eine Stunden um Ihre Gegner in die Pause zu schicken. Kai biss sich zeitweise an seinem Gegenüber die Zähne aus, konnte aber nach Großartiger kämpferischer Leistung sein Match mit 4:6 / 6:3 und 10:6 nach Hause bringen. Gerrit spielte heute, mit neuem Schläger und neuer Seite, ein sehr druckvolles Tennis und ballerte seinen Gegner mit 6:0 und 6:3 vom Platz. Die Begegnung war jetzt mit 4:0 zwar schon gewonnen, aber die Doppel mussten noch wichtige Spielgewinne für die Saisonendabrechnung liefern und das Ziel lautete: Gewinnen ! Die Doppel spielten Marco Neumann /Henric Budde und Kai an der Seite von Steffen Gieseler. Beide Doppel setzten die Marschrichtung auch um und gewannen zum 6:0 am heutigen Spieltag. Als nächstes müssen die Herren zum Goslarer TC, Aufschlag ist am 17.07.2021 um 15:00 Uhr.

Damen 30 SC Schoningen 04 – TSV Gronau 4:2

Eine Ergebnisorientiertere Doppelaufstellung hätte wohl noch ein 3:3 retten können, hätte, aber so war dies wohl nur das unrühmliche Ende eines verkorksten , letzten Spieltages in dieser Saison. Angereist waren heute Kirsten, Merle Deffke, Silke Hahne und Susanne Hausmann. Nach einer langen Anfahrt folgte eine Begegnung auf schlechten, schweren Plätzen die sichtlich in einem desolaten Zustand waren. Nach den Einzeln war die Welt eigentlich noch in Ordnung, Kirsten und Merle Deffke retteten ein 2:2 vor den Doppeln. Doppel eins spielten dann Kirsten und Merle, Doppel zwei Silke und Susanne. Engagiert wurden die Begegnungen angegangen, aber was unsere Damen auch machten – die Gastgeberinnen präsentierten sich einen Tick eingespielter und konnten den Heimvorteil für sich umsetzen.  Vorletzter Tabellenplatz heißt die derzeitige Position, um den Verbleib in der Liga muss noch gezittert werden.

Von |2021-07-20T17:01:14+02:0020. Juli 2021|Tennis|0 Kommentare

Tennis Juniorinnen A Team siegt in Bad Salzdetfurth

Glatter 3:0 Erfolg der TSV Vertretung in der Kurstadt

Das Eis scheint jetzt erst mal gebrochen, Mannschaftsführerin Amy Scholz war sichtlich entspannt nach dem ersten Teamerfolg. Das Team hat in dieser ersten Saison in der A Liga keinen leichten Stand und muss gegen teilweise viel erfahrene und ältere Gegner antreten.

Regionsklasse – SV Bad Salzdetfurth – TSV Gronau 0:3

Amy und Lina Zastrow konnten heute mit sich und Ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Auch wenn es noch das eine oder andere auszufeilen gilt, machten beide heute ein konzentriertes Spiel und ließen sich auch vom herannahenden Gewitter nicht aus der Ruhe bringen. Ohne bestimmte Vorstellungen angereist setzten die beiden heute Ihr Spiel durch und gewannen beide Ihre Einzel glatt in zwei Sätzen. Nach einer kurzen Spielpause wurde auch das Doppel von den beiden angegangen. Die eigentlich gesetzte Leonie Beckmann fiel krankheitsbedingt aus, war aber als Fan mitgereist.  Von den Einzelerfolgen getrieben gewann die Gronauer Vertretung auch das Doppel mit 6:1 und 6:1 zum Gesamterfolg am heutigen Spieltag. Das letzte Spiel in dieser Saison findet am kommenden Samstag statt, um 09:00 Uhr ist Aufschlag auf der Anlage vom TKJ Sarstedt.

Von |2021-07-20T17:01:40+02:0020. Juli 2021|Tennis|0 Kommentare

Tennisdamen im TSV Gronau erkämpfen sich Remis

Herrenmannschaft kann beim ersten Auftritt nicht punkten

Eine taktisch kluge Doppelaufstellung sicherte den Tennisdamen am vergangenen Spieltag ein unentschieden auf eigener Anlage. Natürlich reicht nicht nur die Aufstellung, gewonnen werden muss auch noch etwas und das sie das können bewiesen die Damen wieder einmal.

Damen 30 Bezirksliga TSV Gronau – SV Hastenbeck 3:3

Beide Teams kannten sich aus zahlreichen Begegnungen aus den letzten Jahren und das Minimalziel sollte ein unentschieden sein, Kirsten Ratschkowski schwor Ihre Damen auf ein heißes Match bei sommerlichen Temperaturen ein. Im Eilzugtempo setzte Silke Hahne dies auch um, mit 6:2 und 6:0 schickte Sie Ihre Gegnerin zum Duschen. Merle Deffke hatte, wie auch Evelyn Paul, heute nicht das nötige Rezept gegen Ihre Gegnerin. Beide Spielerinnen verloren Ihre Matches. Kirsten Ratschkowski musste nun beim Spielstand von 1:2 gegen Gronau Ihr Einzel gewinnen um alle Chancen offen zu halten. Und Kirsten spielte heute eines Ihrer besten Matches. Ihre Gegnerin fand kein Mittel und Kirsten gewann den Fight mit 6:0 und 6:0 zum 2:2 Zwischenstand. In den Doppeln lief Kirsten dann an der Seite von Silke im Doppel zwei auf, Merle spielte mit Susanne Hausmann Doppel eins. Die Taktik ging heute wieder einmal auf – Mit einer konstanten Leistung erreichten die Damen heute Ihr  Ziel. Kirsten und Silke holten sich das Doppel zum Einstand an diesem Tag. Jetzt steht schon das letzte Spiel dieser Saison auf dem Plan, am 11.07.2021 geht es zum SC Schoningen 04.

Herren 30 Regionsliga TC Ambergau Bockenem – TSV Gronau 4:2

Eine relativ ausgeglichene Partie auf Augenhöhe bekamen die Zuschauer beim ersten Auftritt der Gronauer Tennisherren zu sehen. Eugen Mosdir,  Christoph Koopmann, Marco Neumann, Henric Budde und Julian Böhm waren hochmotiviert auf die Reise gegangen und kämpften um jeden Punkt. Aber die Gastgeber hatten immer die passende Antwort und so ging die Begegnung knapp verloren. Die Ergebnisse aus den Einzeln: Eugen Mosdir 3:6 / 3:6, Christoph Koopmann 6:4 / 6:4, Marco Neumann 2:6 / 2:6, Henric Budde 6:7 / 1:6 Die Ergebnisse aus den Doppeln: Mosdir / Koopmann 6:1 / 6:3, Neumann / Böhm 1:6/ 0:6. Am 11.07.2021 haben die Herren die Vertretung vom TC Bad Lauterberg zu Gast, Aufschlag ist um 11:00 Uhr.

Von |2021-07-20T16:56:39+02:0020. Juli 2021|Tennis|0 Kommentare

Gronauer Tennis C Junioren sind vorzeitig Staffelmeister

Hildesheimer TV mit 3:0 vom Platz gefegt 

Nach einer eindrucksvollen Saison folgte am letzten Spieltag auf eigener Anlage das letzte Kapitel im Kampf um die Meisterschaft. Zu Gast war der direkte Wettbewerber auf die Tabellenspitze vom Hildesheimer Traditionsverein. Mental und spielerisch sehr gut aufgestellt entwickelte sich eine spannende Begegnung auf Augenhöhe.

TSV Gronau – Hildesheimer TV 3:0

Lena  Marlitt Greten, Jakob Schnelle, Emil Sonnenburg und Hendrik Schönfelder lautete die Mannschaftsaufstellung am heutigen Showdown. Betreuer und viele Zuschauer hatten sich platziert. Leider konnten die beiden Vereinstrainer Kirsten und Thomas Ratschkowski nicht direkt mit fiebern, Sie steckten im Stau auf der A2 fest…..ein schlechtes Vorzeichen?  Die Einzel spielten Jakob und Emil. Gleichzeitig starteten Hendrik und Lena Marlitt im Doppel auf Platz drei. Heute also keine Chance für taktische Spielzüge, alle mussten konzentriert in die Matches.  Jakob konnte seine Form wieder einmal unterstreichen und fegte seinen Gegner in rekordverdächtiger Zeit mit 6:1 und 6:2 vom Platz. Emil hatte zunächst Mühe ins Spiel zu kommen und musste den ersten Satz mit 4:6 knapp abgeben. Dann drehte er aber auf und gewann den zweiten klar mit 6:0. Das hieß Matchtiebreak im dritten. Wackeliges  Terrain, diese Entscheidung hat seine eigenen Gesetze, mancher Profi versagt hier. Emil zeigte sich hier Nervenstark, setzen vor kloppen war angesagt und holte sich den Satz im Matchtiebreak mit 12:10. Lena Marlitt und Hendrik`s Match verlief parallel als knappe Kiste. Lange Ballwechsel dominierten die Begegnung und fast jedes Spiel ging über Einstand. Am Ende hatte aber unser Team die besseren Ideen und konnte sich das Match mit 7:5 und 7:6 im Tiebreak zum verdienten 3:0 Endstand und damit zur vorgezogenen Staffelmeisterschaft am letzten Spieltag sichern. Jetzt heißt es abwarten ob noch Überkreuzspiele zur Regionsmeisterschaft stattfinden, entschieden wird dies aber wohl erst gegen Ende Juli.

Von |2021-07-20T16:53:58+02:0020. Juli 2021|Tennis|0 Kommentare
Nach oben