Einladung zur Spielerversammlung der Tischtennisabteilung

———————————————————————-

Jahresabschlussbericht 2022 der Tischtennisabteilung – TSV Gronau

Der Jahresbericht 2022 der Tischtennisabteilung umfasst den Zeitraum von März
2021 bis März 2022 und somit die Saison 2020/2021 und Teile der Saison
2021/2022. Über die Saison 2020/2021 gibt es sportlich nicht viel zu berichten,
weil diese Ende Oktober 2020 abgebrochen und letzten Endes auch
coronabedingt annulliert worden ist. Erst im März 2021 konnte der
Trainingsbetrieb unter strengen Auflagen wieder aufgenommen werden. Als sich
die Inzidenzzahlen verringerten und die Maßnahmen zum Sommer hin gelockert
wurden, wurde diese Chance gleich genutzt, die fälligen Vereinsmeisterschaften
2021 auszurichten, eine Abteilungsversammlung Anfang Juni 2021 einzuberufen
und den traditionellen Saisonabschluss am kleinen Sporthaus mit Minigolf und
Gegrilltem zu feiern. Vereinsmeister auf Bezirksebene wurde 2021 zum zweiten
Mal Michael Kerner vor Felix Lehmann und Arne Burkard. Auf Kreisebene holte
überraschend Wolfgang Schröter vor Jan Möller und Benjamin Tietje den Titel.
Doppelmeister wurden Thilo Dechau und Jan Möller vor Michael Kerner und Ralf
Scheffler. Die Vereinsmeisterschaften der Jugend fielen dem frühen
Ferienbeginn und der nächsten coronabedingten Pause Ende November 2021
zum Opfer. Wahlen standen im Jahr 2021 bei der Abteilungsversammlung nicht
an. Aber es ging um die Planungen für die kommende Saison sowie den Umzug
in die neue Sporthalle, die eigentlich im Spätsommer 2021 fertiggestellt sein
sollte. Dafür wurde eine Spendenaktion durch den 1. Vorsitzenden ins Leben
gerufen und bei vielen Firmen in Gronau Akquise betrieben. Mit Flyern ging es
auf die Suche und anfangs sah es so aus, als ob die Mühen keine Früchte tragen
würden. Doch beim zweiten Nachsetzen mittels Zeitungsartikel und der
Spendenplattform „Heimatherzen“ der Sparkasse HI/GS/PE konnte die Abteilung
den größten Teil der erforderlichen Investitionssumme einfahren.
Herauszuheben waren die Spenden der Sparkasse selbst, des ÜWL, der
Steintorapotheke, Fa. Brinkmann, Fa. IBH von Marc Kokola sowie vielen

2
Mitgliedern der Sparte, die sich am crowdfunding beteiligt haben. Mit einem
aktuellen Abteilungs-Kontostand von 8437,30 Euro und einem zusätzlichen
Betrag von 2720,- Euro auf dem Spendenaktionskonto sollten die erforderlichen
Anschaffungen zu bewältigen sein.Leider musste die Braunkohlwanderung im
Februar aufgrund der hohen Inzidenz 2022 abgesagt werden.

Die Abteilungsversammlung fand am 1. April um 18:30 Uhr in der Sporthalle statt.
Arne Burkard konnte 26 Mitglieder begrüßen und leitete die Versammlung. Leider
ist unser langjähriger Kassenwart Reinhold Hasse aus gesundheitlichen Gründen
zurückgetreten und wurde mit Präsent und Applaus verabschiedet. Mit Helmut
Hoffmann steht jedoch ein erfahrener Bänker in den Startlöchern, der einstimmig
gewählt worden ist. Der 1. und 2. Vorsitzende stellten sich erneut zur Wahl für die
nächsten zwei Jahre und wurden ebenfalls wieder gewählt. Auch bei den
anderen Posten gab es keine nennenswerten Veränderungen. Sportlich wird es
in der aktuellen Saison 2021/2022 lediglich eine Serie geben, weil die Saison von
Ende November bis Ende Februar durch den Verband unterbrochen wurde. Da
nur noch wenige Spiele bis zum Abschluss ausstehen, bedeutet das für die
einzelnen Mannschaften folgendes: 1. Herren gesichertes Mittelfeld in der BOL,
2. Herren 3. Platz in der 1. Bezirksklasse, 3. Herren mit Chancen auf Platz 2 und
der damit verbundenen Teilnahme an den Relegationsspielen zur 1.
Bezirksklasse, 4. Herren Meister in der Kreisliga und Aufstieg in die 2.
Bezirksklasse, 5. Herren Klassenerhalt in der 1. Kreisklasse, genauso die 6.
Herren in der 3. Kreisklasse. Die Mitgliederzahl der Sparte erholte sich
erfreulicher Seitz auf knapp 80 Mitgliedern und vielleicht können wir zur neuen
Saison seit vielen Jahren wieder eine Jugend- und Damenmannschaft melden.

25.03.2022 – 1.Bezirksklasse Staffel 2: TSV Gronau II – TSV Warzen I: 9:2

Der TSV Gronau II ist weiter auf Erfolgskurs und sicherte sich zuhause gegen den TSV Warzen einen
überraschenden 9:2 Kantersieg. Wenn die Gronauer Helmut Hoffmann und Lothar Bollmann ihr
Anfangsdoppel im fünften Satz gewonnen hätten, wäre sogar ein 9:0 Erfolg herausgesprungen. So ging
der TSV durch Siege von Friedrich Janz / Arne Burkard und Niclas Schulze/ Jan Möller mit 2:1 in
Führung. Danach folgten sechs Einzelsiege in Runde eins. Dabei wurde nur ein Satz in den gesamten
sechs Partien abgegeben. Auch wenn auf Seiten des TSV Warzen zwei Stammspieler fehlten, war das
ein Wiedereinstieg nach Maß. In Runde zwei machte der Captain Arne Burkard den 9:2 Sieg perfekt,
nachdem Friedrich Janz gegen Jan Hage in drei Sätzen verlor. Arne Burkard zeigte sich mehr als
zufrieden: „ Wir sind mit Platz 3 und 11:5 Punkten sehr zufrieden. Unser Niclas hat einen starken Sprung
gemacht und der Rest der Truppe spielt einfach wie aus einem Guss. Gar nicht auszumalen, wenn wir in
Altendorf mit mehr Glück einen Punkt geholt hätten. Dann wäre sogar Platz 2 und die Relegation zur
Bezirksliga drin gewesen. Jetzt freuen wir uns auf das letzte Spiel in Linse am 9. April.“

25.03.2022 – TSV Gronau V – TSV Warzen III: 7:9

Das war ein richtiger Krimi in der Gronauer Grundschulhalle am Wildfang. Der
Spitzenreiter aus Warzen musste sich ganz schön strecken, ehe gegen die fünfte
Vertretung des TSV Gronau der 9:7 Auswärtssieg nach über drei Stunden feststand.
Gronau stellte die Doppel zu Beginn taktisch auf, um ein starkes Doppel Drei zu bilden.
Der Plan ging auf und plötzlich stand eine 2:1 Führung zu Buche. Als dann Michael Sürig
und Ralf Scheffler im Vorderen Abschnitt nachlegen konnten, war der Spitzenreiter
erstmal überrascht. Doch die restlichen vier Partien des ersten Durchgangs holte sich der
Favorit und ging erstmalig zum 5:4 in Führung. Im zweiten Abschnitt konnten die
Gronauer aber nochmal kontern. Ralf Scheffler, Thorsten Röhnsch und Arne Wendlandt
sorgten wieder für eine knappe 7:6 Führung. Doch die letzten Partien waren dann wieder
sichere Beute für die Warzener, die damit weiter verlustpunktfrei die Tabelle anführen.
Für Gronau V war es das letzte Spiel der Saison, was sie auf Platz 6 oder 7 abschließen
werden.

26.11.2021 – 1. Kreisklasse – SV Wülfingen I – TSV Gronau V: 9:0

Mit der Höchststrafe musste die fünfte Vertretung des TSV Gronau die Heimreise in
Wülfingen antreten. Nach 1,5 Stunden und einer 27:5 Satzbilanz war der Abend für die
Leinestädter gelaufen. Dabei profitierte der SV Wülfingen davon, dass der TSV stark
ersatzgeschwächt an den Start gehen musste. Den Ehrenpunkt für die Gäste hatte lediglich
Arne Wendlandt gegen Dennis Meusel auf dem Schläger. Leider konnte er eine 2:0
Satzführung nicht ins Ziel retten. Mit dem Sieg bleibt der SV Wülfingen weiter in der
Spitzengruppe um den Aufstieg in die Kreisliga dran, während der TSV auf Rang 7 abrutscht.

23.11.2021 – 1. Kreisklasse Herren Gruppe 3 –  Tuspo Lamspringe I – TSV Gronau V: 9:3

Der TSV Gronau V konnte gegen Tuspo Lamspringe wenig gegensetzen und unterlag mit
9:3. Durch Termine und Verletzungen standen dem TSV nur zwei Stammspieler zur
Verfügung und so begann die Partie mit einem 1:2 Rückstand in Doppeln. Kurioser Weise
patze das Gronauer Spitzendoppel nach einer 2:0 Satzführung, während das Doppel zwei
mir Arne Wendlandt und Niklas Born überraschend das Lamspringer Urgestein Klaus
Weiberg und Michael Arlt in fünf Sätzen besiegen konnten. In den weiteren Einzeln waren für
den TSV nur noch Wolfgang Schröter und Thorsten Röhnsch siegreich. Damit war die 9:3
Niederlage nach über zwei Stunden Spielzeit perfekt.

25.11.2021 – 2.Bezirksklasse Staffel 3: MTV Elze I – TSV Gronau III: 8:8

Das Duell der Verfolger um die vorderen Plätze brachte keinen Sieger. Der TSV Gronau III gab in Mehle
eine 7:4 Führung noch her und muss sich mit einem 8:8 begnügen. Bei einem Sieg wäre der TSV auf
Platz 2 vormarschiert. Gleiches galt für den Gastgeber, der auf Sven Schweckendiek verzichten musste.
Beim TSV fehlten Matthias Reinsch und Carsten Tonke. Die Doppel zu Beginn endeten 1:2 aus Sicht
des MTV Elze. Fast hätte ein 0:3 auf dem Spielformular gestanden. Doch Karsten und Andre Brennecke
gewannen knapp in fünf Sätzen gegen die Gronauer Gerrit Urbanke und Jan Möller. Im Gegenzug
behielten die Gronauer Tom Gauert und Stephan Kerner die Oberhand in fünf Sätzen im Doppel drei.
Während die erste Einzelrunde vom TSV mit vier Einzelsiegen dominiert wurde, brachte der MTV die
Runde zwei mit ebenfalls vier Siegen nachhause, so dass es vor dem letzten Doppel 8:7 für den TSV
stand. Karsten Schiller und Andre Brennecke sicherten mit einem 3:1 Satzsieg das 8:8. Vier Stunden
dauerte das Kräftemessen und ging exakt bis 00:00 Uhr. Daniel Symolka vom MTV sagte zum Spiel:“
Nach dem 3:7 sahen wir wie der sichere Verlierer aus, weil wir bis dahin auch drei Fünfsatzspiele knapp
abgeben haben. Doch Karsten und Christoph haben die Aufholjagd mit zwei engen Spielsiegen
eingeläutet. Insgesamt ein verdientes Unentschieden!“

26.11.2021 – 1.Bezirksklasse Staffel 2: TSV Gronau II – MTV Mainzholzen I: 9:2

Der TSV Gronau II ist weiter auf Erfolgskurs und sicherte sich zuhause gegen den MTV Mainzholzen
einen 9:2 Kantersieg. Wenn die Gronauer Niclas Schulze und Michael Kerner in ihrem Anfangsdoppel im
fünften Satz beim Stand von 10:8 den Erfolg klar gemacht hätten, wäre sogar ein 9:0 Erfolg
herausgesprungen. So ging der TSV durch Siege von Friedrich/ Arne Burkard und Lothar Bollmann /
Helmut Hoffmann mit 2:1 in Führung. Danach folgten sechs Einzelsiege in Runde eins. Lediglich Niclas
Schulze machte es sich sehr schwer. Nach 2:0 Satzführung vergab er in den beiden Folgesätzen
insgesamt 7 Matchbälle und lag im fünften Satz plötzlich sogar 3:7 hinten. Doch dann besann er sich
und holte sich Satz fünf und den Sieg. In Runde zwei machte der Captain Arne Burkard den 9:2 Sieg
perfekt, nachdem Michael Kerner etwas überraschend gegen Nils Keine in drei Sätzen verlor. Arne
Burkard zeigte sich sehr zufrieden: „ Wir sind mit Platz 4 und 9:5 Punkten sehr zufrieden. Wir brauchen
nicht mehr nach unten schauen, eher nach oben. Aber wahrscheinlich wird der Verband die Saison
nächste Woche unterbrechen oder vielleicht sogar beenden. Unter 2 G Plus stellt die Durchführung
schon eine sehr hohe Hürde dar.“

20.11.2021 – Kreisliga – TSV Gronau IV – SV Hildesia Diekholzen III: 9:1

Der TSV Gronau IV bleibt weiter auf Erfolgskurs. Gegen den SV Hildesia Diekholzen III fuhr
die Truppe um Ralf Wehrmann einen nie gefährdeten 9:1 Sieg ein. Dabei profitierte der TSV
davon, dass die Gäste ersatzgeschwächt ins Rennen gingen. Bereits nach den Doppeln war
eine Vorentscheidung gefallen, weil alle drei auf dem Siegerkonto verbucht werden konnten.
Diekholzen konnte kurzfristig auf 1:3 verkürzen, eher der Gronauer Tross an Fahrt aufnahm
und im Weiteren alle folgenden Einzel bis zum 9:1 einfahren konnte. Dabei zeigte
insbesonders Tom Gauert gegen Urgestein Klaus Abt Nervenstärke und drehte einen 0:2
Satzrückstand in einen Fünfsatzsieg. Ralf Wehrmann zeigt sich erfreut: „ Das war eine
schöne Mannschaftsleistung. Drei Stammspieler haben bei Diekholzen gefehlt. Tom hat ein
tolles Spiel gemacht, nachdem er das erste Einzel schon knapp verloren hatte. Und Ralf
Scheffler gehört ja schon zu unserem Inventar.“

Abteilungsleiter
Arne Burkard
Telefon 05182 – 909469
E-Mail: arneburkard@gmx.de