24.04.2010 – Vereinsmeisterschaften der Herren 2010

Zu den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Herren konnte Spartenleiter Rüdiger Leopold ein recht stattliches Teilnehmerfeld von 19 Spielern begrüssen. Es wurden 4 Gruppen zusammengelost, wobei die 4 Erstplatzierten des Vorjahres als Gruppenköpfe gesetzt wurden. Das Los wollte es so, dass in der Gruppe A mit dem Titelverteidiger Wolfgang Nicklaus noch weitere 2 Spieler aus der 1. Herren antreten mußten, das waren Felix Lehmann und Wojciech Listwan. In dieser Gruppe waren Benjamin Tietje und Matthias Reinsch etwas überfordert und belegten die Plätze 4 und 5. Zur großen Überraschung schied Wolfgang Nicklaus mit 2 Niederlagen gegen Lehmi und Woyciech auf Platz 3 der Gruppe aus. Gruppensieger wurde Felix Lehmann ungeschlagen vor Wojciech Listwan. Beide qualifizierten sich für das Viertelfinale.

In der Gruppe B war Thilo Dechau klarer Favorit und wurde ungeschlagen mit nur einem Satzverlust Gruppensieger. Rüdiger Leopold konnte sich als Gruppenzweiter ebenfalls noch für das Viertelfinale qualifizieren. Eine starke Leistung zeigte auch Philipp Leopold als 3. der Gruppe. Thorsten Röhnsch mußte mit Platz 4 vorlieb nehmen. Abschlagen landete Arne Wendlandt bei seiner ersten Teilnahme bei den Herren auf dem letzten Platz der Gruppe.

Die Gruppe C war wieder eine sehr stark besetzte Gruppe, in der Wolfgang Schröter und Michael Sürig nur abgeschlagen die Plätze 4 und 5 belegen konnten. Punktgleich mit 3:1 Siegen waren Felix Nicklaus, Arne Burkard und Heiko Gauert nur um ganze 2 Sätze getrennt. Hier mußte Heiko am Ende als trauriger 3. der Gruppe ausscheiden. Die Gruppe D war dann nur noch eine Vierergruppe, die von Roland Heuer beherrscht wurde. Zweiter in dieser Gruppe wurde Hans Schulze. Ralf Scheffler als 3. und Tom Gauert als 4. schieden hier aus.

Im Viertelfinale schaltete Felix Lehmann zunächst Hans Schulze knapp mit 3:2 Sätzen aus. Wesentlich klarer gewann Wojciech Listwan gegen Roland Heuer mit 3:0 Sätzen. Auch Thilo Dechau setzte sich gegen Arne Burkard glatt mit 3:0 durch. Felix Nicklaus hatte in seinem Spiel gegen Rüdiger Leopold ebenfalls keine Probleme bei seinem 3:0 Sieg. Überraschend glatt fertigte Felix Nicklaus im Halbfinale seinen Gegner Felix Lehmann mit 11:6, 11:9 und 11:9 ab. Eine spannende Angelegenheit war das 2. Halbfinalspiel in dem sich Wojciech Listwan mit 11:9, 9:11, 11:4 und 11:8 durchsetzte.

Im Spiel um Platz 3 machte Thilo Dechau bei seinem 12:10, 11:7 und 11:4 Sieg gegen Felix Lehmann kurzen Prozess und sicherte sich die Bronzemedaille. Ein hochklassiges Finale mit sehr schönen Ballwechseln lieferten sich Felix Nicklaus und Wojciech Listwan. Am Ende sicherte sich Felix Nicklaus mit einem 11:3, 5:11, 12:10 und 11:8 Sieg zum ersten Mal den Titel des Vereinsmeisters der Herren und nahm den Siegerpokal aus den Händen von Spartenleiter Rüdiger Leopold in Besitz. Der Unterlegene Wojciech Listwan freute sich anschliessend aber ebenfalls über die erstmalige Finalteilnahme und seine Silbermedaille.

Nach dem Finale des Einzelwettbewerbs wurden die Paarungen für die Doppel-Vereinsmeisterschaften ausgelost. Die Gruppe A war mit 4 fast gleichstarken Doppeln sehr spannend und der Einzug ins Halbfinale hart umkämpft. Am Ende setzten sich Benjamin Tietje/Wolfgang Nicklaus und Tom Gauert/Felix Nicklaus mit jeweils 2:1 Siegen durch. Knapp gescheitert schieden Michael Sürig/Heiko Gauert und Wolfgang Schröter/Wojciech Listwan mit jeweils 1:2 Siegen aus. In der Gruppe B konnten sich Matthias Reinsch/Roland Heuer ungeschlagen mit 4:0 Siegen durchsetzen. Auf Platz zwei landeten Philipp Leopold/Thilo Dechau mit 3:1 Siegen. Knapp dahinter kamen Thorsten Röhnsch/Arne Burkard auf Rang drei. Platz 4 belegten Ralf Scheffler/Hans Schulze vor Arne Wendlandt/Rüdiger Leopold.

Im Halbfinale gewannen Benjamin Tietje/Wolfgang Nicklaus mit 3:1 Sätzen gegen Philipp Leopold/Thilo Dechau. Im 2. Halbfinalspiel besiegten Tom Gauert/Felix Nicklaus ihre Gegner Matthias Reinsch/Roland Heuer sehr knapp mit 3:2 Sätzen.

Das Spiel um Platz drei war dann eine recht deutliche Angelegenheit mit einem 3:0 Sieg von Matthias Reinsch/Roland Heuer über Philipp Leopold/Thilo Dechau. Im Finale standen sich Benjamin Tietje/Wolfgang Nicklaus und Tom Gauert/Felix Nicklaus gegenüber. Hier gab die größere Routine den Ausschlag und sorgte für einen sicheren 3:1 Sieg von Benjamin Tietje/Wolfgang Nicklaus, die damit die neuen Doppel-Vereinsmeister wurden.

VM-Herrendoppel W. Nicklaus - B. Tietje

VM-Herrendoppel W. Nicklaus – B. Tietje

Vizemeister Herrendoppel  F. Nicklaus - T. Gauert

Vizemeister Herrendoppel F. Nicklaus – T. Gauert

Die Erstplatzierten im Einzel Listwan - Nicklaus - Dechau

Die Erstplatzierten im Einzel Listwan – Nicklaus – Dechau

Meister Herreneinzel Felix Nicklaus

Meister Herreneinzel Felix Nicklaus

Vizemeister Wojciech Listwan

Vizemeister Wojciech Listwan

23.04.2010 – Vereinsmeisterschaften der Jugend 2010

Zu den Vereinsmeisterschaften der Jugend konnte Spartenleiter Rüdiger Leopold immerhin 8 Teilnehmer begrüßen. Durch Losentscheid wurden 2 Gruppen mit je 4 Spielern zusammengestellt.

In der Gruppe A war Niclas Schulze klar Favorit und wurde dieser Rolle auch jederzeit gerecht. Ohne jeden Satzverlust gewann er alle Spiele in seiner Gruppe. Auf dem 2. Platz in dieser Gruppe landete Stephan Kerner, der sich nur Niclas geschlagen geben mußte. Eine kleine Überraschung gab es im Spiel um den 3. Platz der Gruppe, das Sascha Gniesmer gegen Tobias Scheffler für sich entscheiden konnte.

In der Gruppe B gab es mit Florian Krüger ebenfalls einen hohen Favoriten. Auch Florian konnte alle Gruppenspiele für sich entscheiden und so den 1. Platz vor Arne Wendlandt belegen. Auch in dieser Gruppe brachte des Spiel um den 3. Platz eine kleine Überraschung, da Jan Scheffler gegen den amtierenden Vereinsmeister der Schüler – Lukas Fischer – gewinnen konnte.

Damit kam es zu 2 Endrunden um die Plätze 1 bis 4 und um die Plätze 5 bis 8. In den Spielen um die Plätze 5 bis 8 konnte Lukas Fischer noch 2 Siege landen und beendete das Turnier auf dem 5. Platz vor Jan Scheffler, den er im direkten Vergleich noch einmal besiegen konnte. Auf den 7. Platz kam Sascha Gniesmer vor Tobias Scheffler.

Im Kampf um die Vereinsmeisterschaft kam es im Halbfinale zu sehr sehenswerten Spielen. Niclas Schulze behauptete sich sicher gegen Arne Wendlandt mit 3:0 Sätzen und qualifizierte sich damit für das Finale. Im 2. Halbfinale gab die eigentliche Überraschung der diesjährigen Vereinsmeisterschaftn. Stephan Kerner setzte sich mit einer Klasseleistung gegen seinen Mannschaftskameraden Florian Krüger knapp, aber verdient in 5 Sätzen durch.

Das Spiel um den 3. Platz entschied Arne Wendlandt ebenfalls mit 3:2 Sätzen gegen Florian Krüger für sich und konnte sich damit die Bronzemedaille sichern. Im Finale blieb Niclas Schulze gegen Stephan Kerner erneut ohne Satzverlust und wurde am Ende überlegen neuer Vereinsmeister der Jugend.

Bei der Siegerehrung lobte Spartenleiter Rüdiger Leopold alle Teilnehmer für ihre starken Leistungen und überreichte Urkunden und Medaillen an die Spieler. Unter großem Jubel nahm Niclas seinen Siegerpokal in die Hände.

Im Anschluss an die Einzelkonkurrenz wurden nach langen Jahren Pause auch wieder einmal die Vereinsmeister im Jugenddoppel ermittelt. Die Doppelpartner wurden ausgelost und spielten dann in einer Gruppe Jeder gegen Jeden um den Titel. Nach spannenden und ausgeglichenen Matches wurden Florian Krüger/Lukas Fischer ungeschlagen Doppelmeister. Den 2. Platz belegten Arne Wendlandt/Tobias Scheffler vor Niclas Schulze/Sascha Gniesmer. Stephan Kerner/Jan Scheffler konnten leider kein Spiel gewinnen und belegten damit den letzten Platz der Konkurrenz.

Ein Bilderbogen von der Siegerehrung der Jugendvereinsmeisterschaften 2010

Florian Krüger/Lukas Fischer Doppelvereinsmeister

Florian Krüger/Lukas Fischer Doppelvereinsmeister

Stephan Kerner, Niclas Schulze Arne Wendlandt

Stephan Kerner, Niclas Schulze Arne Wendlandt

Niclas Schulze Vereinsmeister Einzel

Niclas Schulze
Vereinsmeister Einzel

 

19.04.2010 – Vereinsmeisterschaften der Schüler 2010

An den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Schüler nahmen immerhin 5 der 6 startberechtigten Schüler teil. Der Meister wurde in einer Gruppe im Modus Jeder gegen Jeden ermittelt. Da alle Aktiven in der gleichen Leistungsklasse spielen, waren spannende Spiele vorprogrammiert.

Den 5. Platz belegte ohne Sieg Jonas Gniesmer, der aber alle Spiele recht knapp verlor und auch einige Sätze für sich entscheiden konnte. Auf Platz 4 landete mit 1 Sieg und 3 Niederlagen Julius Hergott. Julius hatte allerdings auch einiges Pech in seinen Spielen. Gleich 2 seiner 3 Niederlagen endeten mit sehr knappen 5-Satz-Niederlagen. Ausgesprochen unglücklich verlief das Spiel gegen den späteren Meister Lukas Fischer, dass Julius mit 13:15 im letzten Satz verlor.

Die Bronzemedaille sicherte sich Julian Meyer mit 2 Siegen und 2 Niederlagen. Auch Julian hatte eine bessere Platzierung auf dem Schläger und mußte sich Lukas Fischer ebenfalls in knappen 5 Sätzen beugen. Auf den 2. Platz in dieser Konkurrenz konnte sich Fabienne Schulze vorschieben. Neben 2 klaren 3:0 Siegen behauptete sich Fabienne gegen Julius in knappen 5 Sätzen.

Vereinsmeister 2010 wurde – wie beim letzten Mal – wieder Lukas Fischer, der alle seine Einzelspiele gewinnen konnte. In einigen Matches zeigte er große Nervenstärke als er sich knapp in 5 Sätzen gegen seine Konkurrenten durchsetzen konnte.

Bei der anschliessenden Siegerehrung verteilte der Spartenleiter Rüdiger Leopold Urkunden an alle Teilnehmer sowie die Medaillen an die 3 Erstplatzierten. Den Siegerpokal nahm Lukas Fischer unter dem Beifall seiner Mitspieler entgegen.

Bilder von den Schülervereinsmeisterschaften 2010 mit Vereinsmeister Lukas Fischer

 

Abteilungsleiter
Rüdiger Leopold
Telefon 05182 – 4644
E-Mail: tt@tsv-gronau-leine.de

Kontakt
Trainingszeiten
Spielplan
Aktuelles
Mannschaft
Archiv