26.04.2014 – Vereinsmeisterschaften der Herren 2014

Felix Lehmann neuer Titelträger bei den Herren 2014

Carsten Tonke/Tom Gauert neue Doppelmeister 2014

Zu den TT-Vereinsmeisterschaften der Herren konnte Spartenleiter Rüdiger Leopold insgesamt 16 Teilnehmer begrüßen. Besonders begrüßt wurde der Jugendliche Bastian Sievers, der am Vortag bei den Jugendlichen den 2. Platz belegte und damit auch das Startrecht bei den Herren erhielt. Der Jugendvereinsmeister Lukas Fischer konnte leider nicht teilnehmen. Gespielt wurde in 2 großen Gruppen. So hatte jeder Starter ausreichend Spiele zu absolvieren. Die 4 Halbfinalisten des Vorjahres wurden jeweils gesetzt, die restlichen Teilnehmer frei dazugelost.

In der Gruppe A setzte sich nahezu ungefährdet der Vorjahresmeister Wolfgang Nicklaus ungeschlagen durch und zog als Gruppensieger in das Halbfinale ein. In einem spannenden Match um Platz 2 gewann Carsten Tonke gegen Roland Heuer, der damit Gruppendritter wurde. Auf den weiteren Plätzen fanden sich Ralf Scheffler, Rüdiger Leopold, Benjamin Tietje und Albert Bergmann wieder.

In der Gruppe B kam es schon in den Gruppenspielen zu einem echten Knaller um den Gruppensieg zwischen Arne Burkard und Felix Lehmann. Knapp mit 3:2 Sätzen rang Arne seinen Gegner nieder. Beide sicherten sich damit die Teilnahme am Halbfinale. Die weiteren Spieler dieser Gruppe hatten alle keine Chance, in diesen Kampf einzugreifen. Ein enges Match um Platz 3 lieferten sich Heiko Gauert und Matthias Reinsch. Hier setzte sich Heiko knapp mit 3:2 Sätzen durch. Die weiteren Plätze belegten Tom Gauert vor Jan Möller und Bastian Sievers.

Im ersten Halbfinale traf Wolfgang Nicklaus auf Felix Lehmann. Am Ende konnte sich „Lehmi“ relativ deutlich mit 3:1 Sätzen mit 11:1, 11:1,7:11, 11:5 durchsetzen. Wesentlich knapper verlieg das zweite Halbfinale. Äußerst knapp mit 3:2 Sätzen mit 8:11, 11:9, 11:4, 8:11, 11:8 rang Carsten Tonke seinen Gegner Arne Burkard nieder und qualifizierte sich damit erstmals überhaupt für das Finale der VM.

Im Spiel um Platz 3 kam es zum Zusammentreffen der beiden Finalisten des Vorjahres. Wolfgang Nicklaus behauptete sich nach großem Kampf knapp mit 3:2 Sätzen mit 8:11, 11:13, 11:6, 11:9,12:10 gegen Arne Burkard und errang damit die Bronzemedaille.

Im Finale hatte es Felix Lehmann dann mit Carsten Tonke zu tun. Felix war zwar der Favorit, hatte es aber nicht leicht, sich durchzusetzen. Erst nach großer Gegenwehr gab sich Carsten geschlagen. Das Spiel endete mit einem 3:1 Sieg mit 7:11, 11:7,11:9,11:7 für Felix Lehmann, der damit zum zweiten Mal nach 2012 den Wanderpokal für den Herren-Vereinsmeister in Empfang nehmen konnte.

Im Anschluß an die Einzelkonkurrenz wurden die Doppelpaarungen ausgelost. Die ersten 4 aus den Gruppenspielen bekamen jeweils einen der letzten 4 aus den Gruppen zugelost. So kam es zu vielen ausgeglichenen Spielen mit knappen Ergebnissen. Es wurde auch hier in zwei Gruppen gespielt.

In der Gruppe A wurden Felix Lehmann/Matthias Reinsch ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen alle Spiele recht deutlich. Ebenfalls für das Halbfinale qualifizierten sich Roland Heuer/Bastian Sievers. Auf die weiteren Plätze kamen die Paare hans Schulze/Rüdiger Leopold und Arne Burkard/Jan Möller.

Die Gruppe B wurde von Carsten Tonke/Tom Gauert beherrscht, die alle Spiele gewannen. Als Zweiter landeten Wolfgang Nicklaus/Ralf Scheffler im Halbfinale. Die weiteren Plätze belegten hier Heiko Gauert/Benjamin Tietje vor Michael Kerner/Albert Bergmann.

Im Halbfinale setzten sich dann Wolfgang Nicklaus/Ralf Scheffler gegen Felix Lehmann/Matthias Reinsch etwas überraschend mit 3:1 durch. Ganz sicher bezwangen Carsten Tonke/Tom Gauert ihre Gegner Roland Heuer/Bastian Sievers mit 3:0.

Im Finale gab es damit eine Neuauflage des Gruppenspiels zwischen Carsten Tonke/Tom Gauert und Wolfgang Nicklaus/Ralf Scheffler. Hier ging es wesentlich spannender als im Gruppenspiel zu. Am Ende hatten Carsten Tonke/Tom Gauert sehr knapp mit 7:11, 5:11,14:12,11:8,11:8 die Nase vorn und wurden neue Doppelvereinsmeister 2014.

VM20143 VM20144

VM142

 

25.04.2014 – Vereinsmeisterschaften der Jugend 2014

Lukas Fischer neuer Vereinsmeister bei der Jugend des TSV Gronau

Zu den Jugend-Vereinsmeisterschaften des TSV Gronau konnte Spartenleiter Rüdiger Leopold und Jugendtrainer Michael Kerner erstmals alle aktiven Jugendspieler begrüßen. Diese erfreuliche Tatsache wurde schon bei der Begrüßung besonders hervorgehoben.

Im Spielmodus Jeder gegen Jeden gab es einen langen Spieltag und viele spannende Begegnungen. Einige knappe 5-Satz-Matches waren auch dabei. Auf den Plätzen 5 bis 7 fanden sich drei Spieler wieder, die am Ende jeweils 1 Sieg und 5 Niederlagen auf ihrem Konto hatten. Platz 7 belegte (allerdings verletzungsbedingt) Julius Hergott. Den 6. Platz eroberte Tim König, davor behauptete sich auf Grund des besseren Satzverhältnisses David Walter.

Das Mittelfeld bildete allein Niklas Born mit 3 Siegen und 3 Niederlagen.

Das Spitzentrio wurde von Lukas Fischer , Bastian Sievers und Julian Meyer gebildet, die sich knappe Entscheidungen lieferten. Am Ende mußte Vorjahresmeister Julian Meyer mit 4 Siegen und 2 Niederlagen mit dem Bronzeplatz begnügen. Silber erhielt Bastian Sievers mit 5 Siegen und einer Niederlage. Gold eroberte sich Lukas Fischer in einem engen 5-Satz-Match gegen Bastian.

Die Pokale, Medaillen und Urkunden wurden bei der anschliessenden Siegerehrung von Jugendtrainer Michael Kerner und Spartenleiter Rüdiger Leopold übergeben.

VM141 VM20141 VM20142

Abteilungsleiter
Rüdiger Leopold
Telefon 05182 – 4644
E-Mail: tt@tsv-gronau-leine.de

Kontakt
Trainingszeiten
Spielplan
Aktuelles
Mannschaft
Archiv