2.9.2006 – Vereinsmeisterschaften der Herren 2006

Zu den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Herren konnte Spartenleiter Rüdiger Leopold insgesamt 17 Spieler begrüssen. Besonders erfreulich war dabei, dass auch fast die komplette Jugendmannschaft den Kampf mit den Herren aufnahm. Zunächst wurden 4 Gruppen ausgelost. Dabei wurden die bestplazierten Teilnehmer des Vorjahres als Gruppenköpfe gesetzt.

In der Gruppe A war Wolfgang Nicklaus klarer Favorit und wurde dieser Rolle auch gerecht. Allerdings mußte Wolfgang im entscheidenden Spiel gegen Frank Liewald in den Entscheidungssatz gehen, ehe der Gruppensieg feststand. Frank kam aber ebenso eindeutig als 2. ins Viertelfinale.

Schwer umkämpft war die Gruppe B. Helmut Hoffmann als gesetzter Spieler und Favorit in dieser Gruppe wurde zwar Gruppensieger. Aber in dieser Gruppe entschied lediglich das bessere Satzverhältnis bei 3 spielgleichen Akteuren zwischen Gruppensieg und Ausscheiden als 3.
Helmut Hoffmann, Rüdiger Leopold und Felix Lehmann hatten je 2 Siege und 1 Niederlage auf dem Konto. Dabei verspielte Felix im letzten Gruppenspiel gegen Rüdiger Leopold die schon fast sichere Qualifikation für das Viertelfinale gegen Rüdiger Leopold durch eine glatte 3-Satz-Niederlage.

In der Gruppe C gab es den erwarteten Zweikampf zwischen Hans Schulze und Carsten Tonke um den Gruppensieg. Die beiden anderen Teilnehmer konnten hier nicht entscheidend eingreifen. In einem knappen 5-Satz-Spiel holte sich schliesslich Hans Schulze den Gruppensieg vor Carsten.

Die Gruppe D war eine Fünfer-Gruppe. In dieser Gruppe waren mit Arne Burkard und Heiko Gauert 2 Spieler aus der 1. Herren klar vorne und machten den Gruppensieg unter sich aus. Beide blieben gegen alle anderen Spieler ohne jeden Satzverlust. Im direkten Vergleich landete dann Arne einen 3:2 Erfolg gegen Heiko und sicherte sich den 1. Platz.

Im Viertelfinale gewann Wolfgang Nicklaus klar mit 3:0 gegen Rüdiger Leopold. Im 2. Spiel schlug Frank Liewald ebenso deutlich in 3 Sätzen Helmut Hoffmann. Wesentlich spannender verliefen die beiden anderen Viertelfinalbegegnungen. Hier setzten sich Heiko Gauert mit 3:2 Sätzen gegen Hans Schulze und Arne Burkard ebenfalls mit 3:2 Sätzen gegen Carsten Tonke durch. Damit waren im Halbfinale nur noch Spieler aus der 1. Herren vertreten.

Das 1. Spiel fand zwischen Wolfgang Nicklaus und Arne Burkard auf sehr hohem Niveau statt. Äußerst knapp sicherte sich Wolfgang die Endspielteilnahme durch einen 3:1 Erfolg. Auch das 2. Halbfinale stand im Zeichen von klasse Ballwechseln. Am Ende hatte Frank knapp in 3:1 Sätzen die Nase vorn.

Die Bronzemedaille sicherte sich Arne Burkard im Spiel gegen Heiko Gauert mit einem 13:11, 11:3 und 11:5 Erfolg. Im Endspiel zeigte sich Wolfgang Nicklaus wieder einmal sehr clever und routiniert gegen Frank Liewald. Er setzte sich recht sicher mit 11:7, 11:7, 11:13 und 11:4 durch und konnte wieder einmal den Wanderpokal für den Herren-Vereinsmeister entgegen nehmen.

Erstmals wurde auch unter den ausgeschiedenen Spielern der jeweiligen Gruppen auf Wunsch der Aktiven die Plazierung der Plätze ab Platz 9 ausgespielt. Den 1. Trostrundenplatz sicherte sich Tobias Leopold vor Felix Lehmann

Anschliessend wurden die Doppel ausgelost und 2 Gruppen gebildet. In der Gruppe A waren Thilo Dechau/Hans Schulze eindeutig überlegen und sicherten sich den Gruppensieg vor Heiko Gauert/Tobias Leopold. In der Gruppe B gewannen Arne Burkard/Michael Kerner alle Spiele und wurden Gruppensieger vor Wolfgang Nicklaus/Benjamin Tietje.

Im Halbfinale setzten sich Dechau/Schulze gegen Nicklaus/Tietje mit 3:0 Sätzen durch. Hart umkämpft war die Begegnung zwischen Burkard/Kerner und Gauert/T. Leopold. Knapp mit 3:2 siegten Burkard/Kerner und zogen ins Endspiel ein.

Im Kampf um Platz 3 hatten anschliessend Heiko Gauert/Tobias Leopold mit 3:1 Sätzen die Nase gegen Wolfgang Nicklaus/Benjamin Tietje vorn. Das Endspiel war dann eine klare Angelegenheit für Thilo Dechau/Hans Schulze, die sich mit 3:0 Sätzen gegen Arne Burkard/Michael Kerner durchsetzen konnten und damit Doppel-Vereinsmeister wurden.

Dezember 2006 – Vereinsmeisterschaften der Schüler und der Jugend 2006

Kurz für denWeihnachtsferien wurden die Vereinsmeisterschaften der Tischtennisabteilung des TSV in der Schüler- und in der Jugendkonkurrenz ausgetragen. Den Anfang machten dabei die Schüler. Leider konnten kurzfristig krankheitsbedingt nicht alle Schüler mitmachen, so dass ein relativ kleines Feld zustande kam. Die 5 Spieler gingen in einer Gruppe jeder gegen jeden an den Start.

Nach vielen spannenden Spielen wurde Arne Wendlandt schließlich ohne Sieg 5. der Veranstaltung. Als 4. mit einem Sieg und 3 Niederlagen ging Tom Gauert aus der Konkurrenz hervor.

Die Bronzemedaille im Schülereinzel sicherte sich in diesem Jahr der Titelverteidiger des Vorjahres Niclas Schulze. Silber ging nach einer knappen Entscheidung an Yakup Gözgören, der sich in 5 hart umkämpften Sätzen gegen Niclas Schulze behauptet hat.

Seine bisher sehr guten Leistungen in der Punktspielsaison bestätigte aber Dominik Gerndt auch bei den Vereinsmeisterschaften. Ohne einen einzigen Satzverlust gewann Dominik den Pokal und die Goldmedaille als Schülervereinsmeister des TSV für 2006.

Die anschliessende Siegerehrung nahm TT-Jugendwart Thilo Dechau vor, der den Bestplatzierten die gute Nachricht überbrachte, dass sie bei der Jugendvereinsmeisterschaft mitspielen können.

Die Jugendlichen starteten mit insgesamt 8 Teilnehmern in 2 Gruppen zu je 4 Startern. Die Endspielteilnehmer des Vorjahres Felix Nicklaus und Michael Kerner wurden als Gruppenköpfe gesetzt, die weiteren Teilnehmer dazugelost. In der Gruppe A setzte sich der Favorit Felix Nicklaus gegen Niclas Schulze, Dominik Gerndt und Lennart Jakobi ungeschlagen durch und qualifizierte sich damit locker für das Halbfinale. Als Gruppenzweiter konnte sich auch Dominik Gerndt in das Halbfinale spielen.

Die vom Papier her etwas stärker besetzte Gruppe B gewann Michael Kerner, der doch etwas überraschend Felix Lehmann bezwingen konnte. Damit mußte Felix Lehmann als Gruppenzweiter dieser Geuppe im zweiten Halbfinale gegen den Gruppensieger der A-Gruppe antreten.

In den Qualifikationsspielen um die Plätze 5 bis 8 wurde weiter um jeden Ball gekämpft. Hier war dann Philipp Leopold am erfolgreichsten und sicherte sich Rang 5 vor Niclas Schulze, der immerhin den 6. Platz belegen konnte. Platz 7 ging an Tobias Bothmann vor Lennart Jakobi.

Im Halbfinale des Hauptfeldes setzten sich Felix Lehmann mit 3:1 Sätzen gegen Felix Nicklaus und Michael Kerner mit 3:1 Sätzen gegen Dominik Gerndt durch. Anschliessend ging es im Spiel um Platz drei zwischen Felix Nicklaus und Dominik Gerndt um die Bronzemedaille. Nach klarem Spielverlauf sicherte sich Vorjahressieger Felix Nicklaus diesmal immerhin noch Bronze.

Das Endspiel war eine Neuauflage des 1. Gruppenspiels zwischen Felix Lehmann und Michael Kerner. Diesmal war Felix Lehmann besser auf das Spiel von Michael eingestellt und behauptete sich mit 11:4, 11:7, 7:11 und 11:2 relativ deutlich und nahm damit Revanche für die Niederlage im Gruppenspiel.

Den Siegerpokal und die Medaillen und Urkunden für die Plazierten übergab anschliessend Jugendwart Thilo Dechau. Thilo lobte die Teilnehmer insgesamt für das hohe Niveau der diesjährigen Titelkämpfe.

Abteilungsleiter
Rüdiger Leopold
Telefon 05182 – 4644
E-Mail: tt@tsv-gronau-leine.de

Kontakt
Trainingszeiten
Spielplan
Aktuelles
Mannschaft
Archiv