20.12.2004   –   Vereinsmeisterschaften der Schüler-A

Den letzten Titelträger in diesem Jahr ermittelten die A-Schüler. Hier hatten die B-Schüler ebenfalls ein Startrecht erhalten. Für die jüngeren galt dabei ohnehin nur die Devise, gegen die A-Schüler mitzuhalten und zu lernen.

Zunächst wurden 2 Gruppen mit je 5 Teilnehmern ausgelost. Dabei wurden die beiden Endspielteilnehmer des Vorjahres in je eine Gruppe gesetzt.

In der Gruppe A setzte sich der Favorit Felix Nicklaus recht locker mit nur einem Satzverlust als Gruppensieger durch. Den Kampf um Platz 2 und damit die Teilnahme am Halbfinale entschied Michael Kerner gegen Philipp Leopold für sich. Den 4. Platz in dieser Gruppe belegte Dominik Gerndt vor Tom Gauert, der mit dem 5. Platz vorlieb nehmen musste.

In der Gruppe B machte Viktor Schreiner ebenfalls klar das Rennen und wurde ungeschlagen Gruppensieger. Ins Halbfinale zog hier Tobias Bothmann ein, der allerdings gegen den B-Schüler Niclas Schulze arg zu kämpfen hatte, der am Ende den 3. Platz in dieser Gruppe belegte. Lennart Jakobi konnte sich gegen Yakup Gözgören durchsetzen und wurde 4.

Im Platzierungsspiel um Platz 9 siegte Yakup Gözgören gegen Tom Gauert mit 12:10,11:6 und 11:7. Im Kampf um Platz 7 setzte sich Dominik Gerndt gegen Lennart Jakobi mit 11:9,11:8 und 11:9 durch. Eng wurde es im Spiel um Platz 5 zwischen Philipp Leopold und Niclas Schulze. Hier setzte sich Philipp schließlich knapp mit 15:13,10:12,11:6 und 12:10 durch.

In den Halbfinalspielen standen sich zunächst Viktor Schreiner und Michael Kerner gegenüber. Dieses Match entschied Viktor mit 11:9,8:11,11:5 und 11:2 für sich und erreichte damit das Finale. Im 2. Halbfinale besiegte Felix Nicklaus seinen Gegner Tobias Bothmann nach spannendem Spielverlauf mit 12:10,11:8 und 14:12.

Damit standen sich im Spiel um die Bronzemedaille Tobias Bothmann und Michael Kerner gegenüber. In diesem Spiel bestätigte Michael Kerner seine tolle Form aus den Punktspielen und gewann am Ende zwar knapp aber sicher die Partie mit 8:11,11:4,11:9 und 13:11.

Im Endspiel standen sich die gleichen Gegner wie im Vorjahr gegenüber, was aber letztendlich auch keine Überraschung war. Felix Nicklaus und Viktor Schreiner hatten sowohl in den Gruppenspielen als auch im Halbfinale überzeugt und standen sich zurecht im Endspiel gegenüber. Alle rechneten mit einer ganz heißen Partie und einer sehr knappen Entscheidung. Zur allgemeinen Überraschung beherrschte Viktor Schreiner aber das Spiel und seinen Gegner jederzeit und wurde neuer Vereinsmeister nach einem deutlichen 13:11,11:4 und 11:4 Sieg gegen Felix Nicklaus.

Die Siegerehrung nahm anschliessend Jugendwart Thilo Dechau vor.

20.12.2004   –    Vereinsmeisterschaften der Schülerinnen

Erstmals nach vielen Jahren konnten wir in Gronau auch wieder einmal eine Vereinsmeisterschaft bei den Schülerinnen ausrichten. Mit viel Einsatz und Spielfreude waren unsere Schülerinnen bei der Sache. Auch hier wurde in einer Gruppe – jede gegen jede – gekämpft.

Trotz einiger gewonnener Sätze reichte es für Jessica Stöwer nur zum 5. Platz. Dabei hatte sie einige knappe Satzverluste zu verzeichnen. Den 4. Platz erreichte in dieser Konkurrenz Sarah Rosenkranz.

Ganz erfreulich ist das Abschneiden von Angelina Seefeldt – die noch nicht an den Punktspielen teilgenommen hat – mit dem Gewinn der Bronzemedaille. Die beiden mit Abstand stärksten Spielerinnen standen sich im letzten Spiel gegenüber. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen Annika Stock und Josephina Barkow.

Nach einer spannenden und jederzeit umkämpften Begegnung hielt am Ende Annika Stock die Silbermedaille in der Hand. Den Pokal als neue Vereinsmeisterin erhielt Josephina Barkow aus den Händen von Jugendwart Thilo Dechau überreicht.

13.12.2004   –   Vereinsmeisterschaften der Schüler-B

Zum Jahresabschluß 2004 hat unsere TT-Abteilung die Vereinsmeisterschaften der Schüler und Schülerinnen ausgerichtet. Den Start machten die B-Schüler, die erstmalig an einer solchen Veranstaltung teilgenommen haben. Entsprechend aufgeregt waren sie alle.

Da die Teilnehmerzahl nicht so groß war, konnten alle Starter in einer Gruppe – jeder gegen jeden – spielen. Es entwickelten sich teilweise sehr spannende – in jedem Fall auch sehenswerte – Matches.

Neuling Arne Wendland – der noch nicht an Punktspielen teilnimmt – konnte sich recht wacker schlagen, blieb aber letztlich ohne Satzgewinn und wurde somit 5. Den 4. Platz belegte nach einigen unglücklichen Niederlagen Lennart Jakobi. Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen auf dem Konto wurde Dominik Gerndt Gewinner der Bronzemedaille. Silber gewann schließlich nach einer knappen Entscheidung im letzten Spiel Yakup Gözgören.

Neuer Vereinsmeister bei den B-Schülern wurde am Ende Niclas Schulze nach spannenden Matches. Die Spiele der drei Erstplazierten endeten alle erst im 5. Entscheidungssatz. Damit haben wir in dieser Altersklasse eine schöne Leistungsstärke erreicht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

X

Thilo Dechau ist der überragende Teilnehmer der diesjährigen TT-Vereinsmeisterschaften am 4.9.2004

Zu den TT-Vereinsmeisterschaften konnte Spartenleiter Rüdiger Leopold Spieler aus allen 4 Herrenmannschaften begrüßen. Besonders erfreulich war, dass auch 2 Jugendliche den Vergleich mit den Herren gesucht haben. Für die Einzelkonkurrenz wurden zunächst 2 Gruppen ausgelost. Dabei wurden die Halbfinalteilnehmer des Vorjahres wie immer gesetzt.
In beiden Gruppen setzten sich die Spieler aus der 1. Herren am Ende sicher durch und erreichten das Halbfinale. Den Sieg in der Gruppe 1 sicherte sich ungeschlagen Wolfgang Nicklaus vor Frank Liewald. Mit einer starken Leistung sicherte sich Ralf Scheffler den 3. Platz in der Gruppe vor dem Jugendlichen Tobias Leopold.
In der Gruppe 2 war Thilo Dechau ganz überlegen. Ohne einen Satzverlust gewann er alle Spiele deutlich. Den 2. Platz sicherte sich Arne Burkard vor Roland Heuer und überraschend Ralf Sandvoß.
In den Halbfinalspielen siegte Thilo Dechau wiederum deutlich gegen Frank Liewald, der nach dem Gewinn des 1. Satzes nichts mehr gegen die starke Vorhand von Thilo ausrichten konnte. Mit 3:1 Sätzen ging das Spiel an Thilo. Im 2. Halbfinale besiegte Wolfgang Nicklaus nach starkem Kampf Arne Burkard.
Ein sehr schönes und sehenswertes Spiel lieferten sich Arne Burkard und Frank Liewald im Kampf um die Bronzemedaille. Tolle Ballwechsel über 5 Sätze zeigten beide Akteure. Im 5. Satz wechselte ständig die Führung. Beide vergaben Matchbälle. In der Verlängerung hatte schließlich Frank Liewald mehr Glück und gewann mit 13:11.
Ebenfalls sehr starke Ballwechsel gab es im Finale zwischen Wolfgang Nicklaus und Thilo Dechau zu bewundern. Die beiden Spitzenspieler aus unserer 1. Herrenmannschaft schenkten sich keinen Punkt. Beide kennen sich aus vielen Trainingsspielen und ausserdem auch aus dem letztjährigen Finale. Nach langem Hin und Her konnte sich schließlich der Titelverteidiger Thilo Dechau knapp durchsetzen und erneut den Wanderpokal erringen.

Anschliessend wurden die Doppelpaarungen ausgelost. Dabei kamen wieder sehr ausgeglichene Paarungen zustande. Die 6 Doppelpaare spielten dann jeder gegen jeden. Am besten harmonierten dabei Thilo Dechau und Carsten Tonke, die alle Partien gewinnen konnten, wenn auch teilweise recht knapp. Danach folgten auf den Plätzen 2 bis 5 recht ausgeglichene Paare, die nur durch einen einzigen Sieg getrennt waren. Glücklicher 2. aufgrund des besseren Satzverhältnisses waren Hans Schulze/Roland Heuer vor Wolfgang Nicklaus/Thorsten Röhnsch.
Nach der Siegerehrung wurde das Ergebnis noch ausführlich bei einer deftigen Mahlzeit diskutiert.

Abteilungsleiter
Rüdiger Leopold
Telefon 05182 – 4644
E-Mail: tt@tsv-gronau-leine.de

Kontakt
Trainingszeiten
Spielplan
Aktuelles
Mannschaft
Archiv