Die Spielersitzung für die kommende Saison 2019/2020 findet vorraussichtlich im Mai am Montag nach den Relegationsspielen statt. Um rege Teilnahme wird gebeten!

 

 

22.03.19  Herren – Bezirksoberliga –TSV Gronau I – VfL Hameln I 9:3

Die erste Pflichtaufgabe ist erledigt: Im ersten „Finalspiel“ um den Klassenerhalt in der BOL konnten sich die Gronauer Jungs deutlich mit 9:3 gegen den Tabellenletzten aus der Rattenfängerstadt behaupten. Nicht unerwähnt sollte aber auch bleiben, dass die Gäste die ganze Saison über mit erheblichen Personalproblemen zu kämpfen hatten und auch bei diesem Spiel zwei Ersatzleute stellen mussten. 

Nach einer 2:1 Doppelführung (unser Doppel 1 + 3 punkteten) konnte diese kontinuierlich ausgebaut werden. Bereits nach der ersten Einzelrunde stand 7:2 für die Hausherren, bevor in der zweiten Einzelrunde T. Glimmann gegen seinen Ex-Mannschaftskollegen aus alten „Linser“-Tagen E. Lau ungefährdet mit 3:0 und damit zum Gesamtsieg einlochen konnte. Erwähnenswert ist auch, dass trotz des Finalcharakters kaum lange Zitterpartien ausgetragen sondern die meisten Spiele relativ klar mit 3:0 bzw. 3:1 entschieden wurden. Lediglich M. Melzer und F. Lehmann mussten im vorderen Paarkreuz zweimal über die volle Distanz ackern. Kurios: Während M. Melzer in Hameln gegen die gleichen Gegner noch mit 0:2 und F. Lehmann mit weniger Problemen 2:0 spielte, wendete sich dieses Mal das Blatt und M. Melzer konnte beide Partien gewinnen (wobei er gegen S. Behrens mit „Ach-und-Krach“ im 5. Satz noch einen 6:10 Rückstand in ein 13:11 ummünzen konnte) während Felix nach den starken Leistungen der letzten Spieltage einen kleinen Durchhänger hatte und sich zweimal geschlagen geben musste.  

Aber es wird als Team verloren und als Team gewonnen. Und nun steht der nächste Schritt um den Klassenerhalt in der BOL auf dem Plan: 

Am kommenden Freitag, den 29.03.2019 tritt die 1. Herren um 20.00 Uhr zum Alles-oder-nichts Endspiel gegen Grün-Weiss Hildesheim I an.

Davon ausgehend, dass die direkte Konkurrenz aus Sarstedt im letzten Spiel gegen die Übermannschaft aus Algesdorf, die ihren Meistertitel dann perfekt machen will, nicht punkten wird, genügt dem TSV Gronau auf Grund des besseren Spielverhältnisses mit hoher Wahrscheinlichkeit schon ein Unentschieden zur Sicherung des Religationsplatzes.

Wir freuen uns auf jede Unterstützung von Euch!!!

An der diesjährigen Braunkohlwanderung der TT-Abteilung nahmen fast 50 Personen teil. Der Organisator Michael Sürig hatte eine schöne Strecke nach Barfelde ausgesucht und unterwegs sogar noch eine Verpflegungsstation eingerichtet. Hier konnten sich die Wanderer zunächst für die restliche Strecke stärken. Gut gelaunt trafen die TT-Familien dann in Barfelde im Gasthaus Zum Kronprinzen ein. In geselliger Runde verbrachten wir einige schöne Stunden bei Braunkohl und Schnitzel.

18.03.2019 – Senioren – Kreisliga – TSV Gronau I – SC Harsum  6:1

Nach gut einer Stunde war die Partie zu Gunsten des TSV Gronau gegen den SC Harsum mit dem Ergebnis 6:1 beendet.

Das Schlusslicht aus dem Norden des Landkreises konnte eine Partie für sich entscheiden. Diesmal unterlag W. Nicklaus dem Abwehrspieler B. Meyer in drei Sätzen und ließ damit den Ehrenpunkt zu. Zuvor konnte der TSV beide Doppel für sich entscheiden und hielt sich im weiteren in 4 von 5 Partien schadlos. Dabei siegte W. Listwan zweimal, A. Burkard und M. Reinsch einmal. Damit ist Platz 2 gefestigt. Aufgrund des besseren Spielverhältnisses kann der Spitzenreiter aus Alfeld leider nicht mehr überholt werden. Ein Spiel steht außerdem für den TSV Gronau noch aus. Am 3. April kommt der Drittplatzierte aus Hönnersum zu Gast nach Gronau.

15.03.2019 – Herren – Bezirksoberliga – TSV Gronau I – TSV Algesdorf II 4:9

Manche Niederlagen fühlen sich nicht als solche an. Da unsere I. Herren in der Hinserie vom Tabellenersten mit 0:9 ordentlichen einen eingeschenkt bekommen hat, kann das Spielverhältnis im Abstiegskampf eventuell noch Gold wert sein. Aber dazu später mehr.

Algesdorf musste zwar auf seine etatmäßige Nr. 1 C. Steege verzichten, ist jedoch qualitativ eher im Landesliga-Format angesiedelt und selbst der eingesetzte Ersatzmann schlägt ansonsten in der Bezirksliga-Mitte auf. Insofern änderte sich auch nichts an der klaren Außenseiterrolle, die den Gronauer Leinestädtern zuzuschreiben war. Dennoch avancierten insbesondere T. Dechau und W. Listwan zu den Spielern dieses Abends. Nicht nur, dass beide ihr Doppel mit 3:2 holen konnten. Nein, auch im Einzel überzeugten sie. T. Dechau konnte in der Mitte D. Matthies überraschend deutlich mit 3:0 in die Schranken weisen und W. Listwan fightete überraschend nervenstark den als Ersatz gestellten Abwehrspieler S. Pfannkuche, mit dem bereits unser Doppel 1 so seine Schwierigkeiten hatte, mit 3:2 nieder. Den vierten Zähler aus Gronauer Sicht steuerte T. Glimmann in der zweiten Einzelrunde mit 3:1 ebenfalls gegen D. Matthies bei.

Dank an dieser Stelle an M. Kerner, der für L. Bollmann eingesprungen ist und ebenfalls ein gutes Spiel gegen den D. Degener (1800 TTR) machte und leider mit 1:3 unterlag.

Mehr als eine Randnotiz ist auch die Leistungsexplosion in der Rückrunde von F. Lehmann, der im oberen Paarkreuz beide Gegner (mit jeweils um die 1900 TTR) in den 5. Satz zwang. Sehr schade war besonders seine Niederlage im ersten Einzel gegen D. Schöttelndreier (der auch gerne mal in der Oberliga als Ersatzspieler punktet), bei der Felix eine 9:5-Führung im fünften Satz leider nicht nutzen konnte. Dennoch bleibt die Gewissheit, dass er mit fast jedem Spieler im oberen Paarkreuz dieser wirklich stark besetzten BOL mithalten kann, Chapeau!

Der Ausblick: An diesem Wochenende ist leider passiert, was immer schon befürchtet wurde: Sarstedt holt einen Bonuspunkt und zwar durch ein 8:8 gegen Grün-Weiss Hildesheim. Besonders ärgerlich war hierbei, dass sich ein Hildesheimer Akteur nach derzeitigem Wissensstand im Spiel verletzt hat (Gute Besserung an dieser Stelle!) und die Sarstedter auf Grund dieses Umstandes zwei Partien kampflos geschenkt bekamen.

Was heisst das für Gronau?

1. Zunächst MUSS das nächste Spiel – ein Heimspiel – gegen den Tabellenletzten aus Hameln gewonnen werden. Bitte daher an alle Fans Termin vormerken und Hexenkessel anrühren:

FREITAG, 22.03.2019 – 20.00h: TSV Gronau I – VfL Hameln I

2. Wenn der Sieg gegen Hameln hoffentlich eingefahren ist MUSS beim übernächsten Spiel – auswärts – gegen Hildesheim mindestens ein Unentschieden bei rausspringen. Bitte daher an alle Fans Termin vormerken und Motoren vorglühen:

FREITAG, 29.03.2019 – 20.00h: Polizei SV Grün-Weiss Hildesheim I – TSV Gronau I

Zum Erreichen des Religationsplatzes zählt zudem ab jetzt jedes Doppel und jedes Einzel! Sarstedt liegt zwar mit 3 Punkten vor, hat aber bei nur noch 2 Restpartien (gegen die starken Algesdorfer und Postler aus Alfeld!!!) ein Spielverhältnis von -53 und Gronau bei noch 3 Restpartien (Hameln, Hildesheim, Alfeld) von -58.

Das Ziel Klassenerhalt liegt damit zu guten Teilen trotz der Tabellensituation immer noch in unseren Händen: Attacke!

 

13.03.19 – Senioren-Kreisliga – TSV Gronau I – BW Hildesheim I  6:4

Gegen BW Hildesheim sprang für die erste Senioren ein 6:4 Sieg heraus, nachdem man eigentlich schon 5:2 geführt hatte.

Nach den Doppeln stand es 1:1. Das Doppel 1 um H. Hoffmann und A. Burkard punktete souverän, während das Doppel 2 mit H. Schulze und M. Reinsch etwas unglücklich in vier Sätzen verlor. BW Hildesheim hatte aber auch das stärkere Doppel als Doppel 2 aufgestellt, um wohl nicht 0:2 aus den Doppeln zu gehen.

In der ersten Einzelrunde wurden dann 3 von 4 Einzeln gewonnen. Dabei überragte M. Reinsch, der M. Aue in vier Sätzen bezwingen konnte. Die anderen Partien holten H. Schulze und A. Burkard. Lediglich H. Hoffmann hatte nicht seinen besten Tag erwischt und unterlag gegen M. Heinrichs in vier Sätzen.

So stand es zur Hälfe 4:2. In der zweiten Runde erhöhte A. Burkard auf 5:2 und der Sieg war zum Greifen nahe. Doch BW Hildesheim gewann die nächsten beiden Partien. H. Hoffmann unterlag Henze und H. Schulze verlor gegen M. Aue. Aber M. Reinsch machte den Sack zum 6:4 Gesamtsieg zu. Somit rückt der TSV Gronau auf Platz 2 vor. Am nächsten Montag kommt der SC Harsum zu Gast.

 

06.03.19 – Herren-Kreisliga – TSV Gronau III – TSV Coppengrave I – 9:1

Nach dem knappen 9:5 Sieg in der Herbstserie hatte unsere 3. Herren gegen diesen Gegner eigentlich ein knappes Ergebnis und ein spannendes Spiel erwartet. Am Spieltag meldete sich dann auch noch unsere Nr. 1 Carsten Tonke krank und die Truppe hatte schon ein mulmiges Gefühl. Zu unserer Überraschung traten die Gäste aber auch ohne ihre Nr. 1 Tobias Siever an, und der fehlte den Gästen an allen Ecken und Enden. Am Ende spielte unsere 3. Herren einen glatten 9:1 Sieg locker nach Hause.

Schon die wild zusammengewürfelten Doppel brachten eine deutliche 3:0 Führung für Gronau durch sichere Siege von Hans Schulze/Matthias Reinsch, Gerrit Urbanke/Jan Möller und Christoph Kemper/Rüdiger Leopold.

Oben sicherte sich Gerrit Urbanke zwei Einzelsiege recht deutlich und auch der aufgerückte Hans Schulze kam zu seinem Sieg.

In der Mitte sackte Matthias Reinsch einen lockeren Erfolg ein. Hier musste der in dieses Paarkreuz aufgerückte Christoph Kemper gegen einen stark aufspielenden Gegner den Ehrenpunkt zulassen.

Unten sicherten sich Rüdiger Leopold und Ersatzmann Jan Möller auch ganz locker jeweils einen Sieg.

Damit übernahm unsere 3. Herren den tags zuvor verlorenen 2. Platz in der Tabelle vom STC Eime. Es bleibt spannend bei der Frage, wer am Ende der Saison den Relegationsplatz inne haben wird.

Abteilungsleiter
Rüdiger Leopold
Telefon 05182 – 4644
E-Mail: tt@tsv-gronau-leine.de

Kontakt
Trainingszeiten
Spielplan
Aktuelles
Mannschaft
Archiv