Tennis

/Tennis

Besser geht es nicht – 6:0 Sieg der Gronauer Tennisdamen

Damen gewinnen Heimspiel mit 6:0 und Auswärtsspiel denkbar knapp am Unentschieden vorbei 

Damen:

Die Damen traten zum Auswärtsspiel beim VfL Sehlem an. Die an eins spielende Fabienne Ahren konnte sich gegen ihre Gegnerin in zwei Sätzen mit 7:5 und 6:3 durchsetzen. Im zweiten Einzel gab Nina Richter keinen Ball auf, im ersten Satz punktete Nina, im zweiten die Gegnerin aus Sehlem, nun ging es in den entscheidenden dritten Satz, der als Match-Tiebreak gespielt wurde. Nina kämpfte um jeden Ball, doch den Satz gewann dann knapp die Spielerin aus Sehlem. Die Einzel drei und vier von Michelle Nadolny und Julia Kimbel gingen ebenfalls an die Heimmannschaft. Für ein Unentschieden mussten nun beide Doppel gewonnen werden. Das erste Doppel von Fabienne Ahren und Nina Richter wurde über drei Sätze gespielt, wobei sich diesmal die Gronauerinnen den Punkt sicherten. Im zweiten Doppel von Julia Kimbel und Wiebke Heintz konnte sich Sehlem den Punkt zum 4:2 Endstand holen.

Am letzten Wochenende hatten die Gronauerinnen nun den TC Ambergau Bockenem zu Gast. Diesmal sollte es mindestens ein Unentschieden werden. Die Gronauerinnen spielten alle vier Einzel souverän, gewannen in zwei Sätzen und gaben nur höchstens zwei Spiele pro Match ab: Fabienne Ahrens (6:1, 6:0), Nina Richter (6:1, 6:1), Michelle Nadolny (6:1, 6:0) und Julia Kimbel (6:0, 6:1). Somit führten die Gronauerinnen bereits nach den Einzeln mit 4:0. Nach geschickter Aufstellung der Doppel  konnten Fabienne Ahrens und Julia Kimbel mit 6:1, 6:1 und Nina Richter und Michelle Nadolny mit 6:0, 6:0 beide Siege für Gronau verbuchen. Besser geht es nicht, 6:0 Endergebnis.

Das nächste Spiel der Damen ist am Sonntag, den 12.08. um 10:00 Uhr in Gronau.

Von | 01. Juni 2018|Tennis|0 Kommentare

Spannende Spiele der Gronauer Herren 30 und Herren 40

Herren 40 gewinnt auf heimischer Anlage – Herren 30 verfehlt knapp den Sieg im Auswärtsspiel 

Herren 30:

Die Herren 30 musste für ihr erstes Punktspiel in diesem Jahr nach Eldagsen anreisen. An eins spielte Eugen Mosdir gegen den um eine Leistungsklasse besser eingestuften Gegner aus Eldagsen. Im ersten Satz musste sich Eugen erst auf den Platz und die Spielweise des Gegners einstellen, jedoch im zweiten Satz kam er besser ins Spiel und gab diesen nur knapp mit 7:5 an den Gegner ab. Gerrit Engelke, im zweiten Einzel spielend, sorgte mit sicheren Schlägen für einen klaren Zweisatzsieg. Im dritten Einzel kämpfte Malte Liebig in drei Sätzen mit 4:6, 6:1 und 4:10 und holte einen wichtigen Punkt für Gronau. Das vierte Einzel, gespielt von Marco Neumann, ging wiederum nach Eldagsen, somit stand es nach den Einzeln 2:2. Nach einem hartumspielten ersten Satz im Doppel eins, gespielt von Eugen Mosdir und Julian Böhm, konnte die Mannschaft aus Eldagsen ihren Heimvorteil nutzen und machte das Spiel. Auch das zweite Doppel von Gerrit Engelke und Marco Neumann ging nach Eldagsen zum 4:2 Endstand.

Das nächste Spiel der Herren 30 ist am Samstag, den 23.06. um 14:00 Uhr beim SV RW Ahrbergen.

Herren 40:

Die Herren 40 hatte den TC Alfeld zu Gast auf der Tennisanlage in Gronau. Der an eins spielende Sven Osterhof konnte sich nicht gegen den zwei Leistungsklassen besser eingestuften Gegner aus Alfeld durchsetzen, somit ging das Match in zwei Sätzen an die Alfelder. Marco Wessling, im zweiten Einzel gesetzt, ließ seinem Gegner im ersten  Satz keine Chance und gewann diesen mit 6:0. Im zweiten Satz kam der Alfelder besser ins Spiel und holte diesen mit 6:4. Im dritten und entscheidenden Satz setzte sich Marco mit 6:0 durch. Im dritten Einzel stand Bernd Neumann für Gronau auf dm Platz. Bekannt für seine langen Spiele dauerte dieses Spiel bei großer Hitze über drei Stunden und endete mit einem Sieg für Bernd (6:1, 6:7, 6:2). Im vierten Einzel sorgte Frank Strüber für den dritten Punkt für Gronau. Frank, als Neuling in Sachen Punktspiel, steigerte sich von Mal zu Mal, seine Bilanz sind drei Siege und keine Niederlage.

Nach dem 3:1 Stand nach den Einzeln sollte ein Doppel den Sieg bringen. Die Taktik, das zweite Doppel stark zu machen, ging voll auf, obwohl Alfeld die gleiche Idee hatte. Das erste Doppel (Christian Schnelle, Alfred Krömer) ging an die Gäste aus Alfeld. Das zweite Doppel haben Marco Westling und Frank Strüber nach drei Stunden Tenniskrimi im dritten Satz im Tiebreak gewonnen (6:2, 4:6, 7:6) und somit hieß es am Ende 4:2 für Gronau.

Das nächste Spiel der Herren 40 ist am Sonntag, den 24.06. um 10:00 Uhr beim MTV Harsum.

 

Von | 31. Mai 2018|Tennis|0 Kommentare

Gronauer B Juniorinnen spielen auswärts – C Junioren spielen auf heimischer Anlage

Starke Einzel der B Juniorinnen – starkes Doppel der C Junioren

Juniorinnen B:

Die Juniorinnen B waren zu Gast beim Hildesheimer TC RW, wo sie gegen Spielerinnen antreten mussten, die einige Jahre älter waren als sie selbst, da sie erst diese Saison von der C in die B Juniorinnen raufgestuft wurden.  Vanesa Sadikovic, mit Abstand die Jüngste im Team, hatte somit an eins ein schweres Los. Bei den langen festen Bällen konnte sie gut mithalten, ihre Gegnerin nutzte dann aber ihre große Erfahrung und gewann das Match, obwohl Vanesa nicht aufgab. Das zweite Einzel war an Spannung nicht zu überbieten. Hier stand Chantal Richter auf dem Court und kein Ball wurde von ihr aufgegeben. So kam es bei den warmen Temperaturen zu besonders langen Ballwechseln. Viele Spiele gingen über Einstand und die Spielerinnen gaben sich einen Schlagabtausch. Doch nur eine konnte gewinnen und so ging dieses Einzel denkbar knapp mit 7:6 und 7:6 an die Hildesheimerin. Im anschließenden Doppel gaben Amy Scholz und Chantal Richter ihr Bestes, aber gegen die auch körperlich überlegenen Spielerinnen konnten sie den Punkt für Gronau nicht holen.

Das nächste Spiel der Junioren B ist am Samstag, den 16.06. um 09:00 Uhr beim TC GRE Hildesheim.

Junioren C:

Die Junioren C hatte den SV Alfeld zu Gast auf der Anlage in der Kuhmasch. Der für Gronau spielende Frederic Nagel kämpfte in seinem Einzel um jeden Punkt, das Spiel war geprägt von langen spannenden Ballwechseln. Durch taktisch gespielte Bälle konnte sich aber der Gast aus Alfeld im richtigen Moment öfter den entsprechenden Punkt holen und somit ging das Match an Alfeld. Im zweiten Einzel spielte Max Huke gut mit, doch sein Gegner, der bereits mehr Punktspielerfahrung besaß, konnte auch diesen Punkt nach Alfeld holen. Im anschließenden Doppel von Emmerich Grassinger und Frederic Nagel ging es sehr spannend zu. Es gab immer wieder lange Ballwechsel von der Grundlinie und Volleys, die dann den entscheidenden Punkt brachten. Der erste Satz ging hier mit 6:3 nach Gronau, im zweiten Satz gaben die Alfelder nochmal alles, doch die führenden Gronauer ließen sich den Satz nicht mehr nehmen, gewannen diesen mit 7:5 und somit auch das Match.

Das nächste Spiel der Junioren C ist am Samstag, den 09.06. um 14:00 Uhr auf der heimischen Tennisanlage.

Von | 30. Mai 2018|Tennis|0 Kommentare

Gronauer A Jugend gewinnt klar auf heimischer Anlage

Gäste aus Holzminden mit 3:0 nach Haus geschickt

TSV Gronau – TC SG Holzminden 3:0

Keine Chance hatten die angereisten Gäste vom Holzmindener Traditionsverein am vergangenen Wochenende gegen unsere Jungs. Auf der Gronauer Seite schlugen Mannschaftsführer Nico Weidemann und die Nummer zwei im Team, Lenard Ehrmuth auf.

Nico und Lenard ließen ihren Gegnern von Anfang an nicht den Hauch einer Chance. Die Aufschläge der Gronauer kamen sehr gut und mit knallhartem Grundlinienspiel wurden die Holzmindener immer wieder in den Punktverlust getrieben. Die Zuschauer sahen zwei Einzel auf spielerisch hohem Niveau. So gewann Nico sein Match mit 6:0 / 6:2 und Lenard seine Begegnung mit 6:3 / 6:2 zum 2:0 Zwischenstand vor dem abschließenden Doppel. Im Doppel knüpften die beiden an Ihre Einzelleistungen an und obwohl beide zusammen noch nie ein Match gespielt hatten, harmonierten sie fast schon wie alte Hasen. Sie trieben die angereisten Gäste mit Ihren Spielkombinationen fast zur Verzweiflung und trotz heftiger Gegenwehr ging das Doppel mit 6:1 / 6:1 glatt zum Endstand an die Gronauer Farben. Ihren nächsten Auftritt hat die Mannschaft am 09.06.2018 beim Hildesheimer Traditionsverein TC RW III, Aufschlag ist dort um 9:00 Uhr. Zuschauer sind immer sehr gern gesehen. Wer einmal Lust hat in Gronau den Schläger zu schwingen, ist herzlich zu einem Probetraining eingeladen. Immer Freitags wird trainiert, Probetraining wäre dann ab 17:00 Uhr kostenfrei möglich.

Von | 22. Mai 2018|Tennis|0 Kommentare

Denkbar knappe Tennisniederlage im Einzel – Sieg im Doppel der C-Junioren

Junioren C:

Für die Junioren C endete der Punktspieltag beim Delligser TV denkbar knapp. Der an eins spielende Emmerich Grassinger zeigte wahren Kampfgeist in seinem Einzel. Sein Gegner konnte im ersten Satz den Heimvorteil nutzen und gewann diesen mit einem knappen 6:4. Im zweiten Satz spielte Emmerich noch sicherer, machte wenig Fehler und gewann diesen dann eindeutig mit einem 6:2. Nun ging es in den dritten Satz, der als Match-Tiebreak gespielt wird. Hier konnte sich Emmerich nach starken Ballwechseln leider nicht durchsetzen und somit ging der Punkt an Delligsen. Im zweiten Einzel stand Max Huke für Gronau auf dem Platz. Die Spiele gingen über lange Ballwechsel, bei denen im richtigen Moment der Gegner den Punkt machen konnte und somit dieser Punkt nach Delligsen ging. Im  Doppel setzen sich Emmerich Grassinger und Timo Beier klar in zwei Sätzen gegen die Gegner aus Delligsen durch und holten den Punkt für Gronau. Die Gronauer freuten sich sehr über diese hervorragenden Ergebnisse.

Das nächste Spiel der Junioren C ist am Samstag, den 19.05. um 10:00 Uhr auf der heimischen Anlage gegen den SV Alfeld.

Juniorinnen B:

Die Juniorinnen B hatte den Tabellenführer aus Groß Düngen zu Gast auf der heimischen Anlage. Chantal Richter spielte im ersten Einzel, konnte gut mithalten und lange, spannende Ballwechsel waren zu sehen. Dennoch ging das Match in zwei Sätzen an den Tabellenführer. Im zweiten Einzel spielte Amy Scholz gut mit, jedoch konnte auch sie nicht den Punkt für Gronau holen. Das Doppel wurde im Anschluss von Vanesa Sadikovic und Lina Zastrow gespielt, sie hatten die ersten beiden aus der Meldeliste als Gegnerinnen und hatten hier keine Chance das Match für Gronau zu gewinnen.

Das nächste Spiel der Juniorinnen B ist am Samstag, den 26.05. um 09:00 Uhr auf der Tennisanlage beim Hildesheimer TC RW.

Von | 18. Mai 2018|Tennis|0 Kommentare

Start der Punktspielsaison der Erwachsenen

Start TSV Gronau Tennis Erwachsene in die Punktspielsaison – Herren 40 kann Punktspiel für sich entscheiden

Damen:

Die Damen des TSV Gronau reisten zum ersten Punktspiel der Saison zum SV Falke Rosenthal. Die an eins für Gronau gesetzte Fabienne Ahrens musste sich im Einzel im ersten Satz erst einmal auf ihre Gegnerin einstellen, im zweiten Satz fand sie besser ins Spiel leider reichte es aber nicht, um das Spiel rumzureißen und den Punkt für Gronau zu holen. Im zweiten Einzel stand Nina Richter auf dem Platz, sie fand gut ins Spiel, im entscheidenden Moment machte aber ihre Gegnerin den Punkt, so musste sie sich mit 6:3 und 6:3 geschlagen geben. Im dritten und vierten Einzel konnten Michelle Nadolny und Julia Kimbel nicht die benötigten Punkte für Gronau holen. Nun ging es in die Doppel. Im ersten Doppel mit Fabienne Ahrens / Nina Richter ging es sehr spannend über drei Sätze, es wurde kein Ball aufgegeben. Den ersten Satz konnten die Gronauerinnen mit 6:4 für sich entscheiden, der zweite Satz ging mit dem gleichen Ergebnis an die Heimmannschaft. Im wichtigen dritten Satz wurde dann bis zum Tiebreak gespielt, der dann unglücklicherweise an die Heimmannschaft ging. Im zweiten Doppel standen Michelle Nadolny und Wiebke Heintz auf dem Platz. Im ersten Satz konnten die Gronauerinnen gut mithalten und verloren nur knapp mit 4:6, doch leider ging das Spiel am Ende an die Mannschaft aus Rosenthal.

Damen 30:

Die TSV Tennisdamen 30 hatte den TV Sösetal-Förste zu Gast auf der Gronauer Anlage. Im ersten Einzel gewann Silke Hahne den ersten Satz mit 6:0. Im zweiten Satz kam die Gegnerin besser ins Spiel und gewann diesen, den anschließenden dritten Satz verbuchte Silke mit 6:1 dann eindeutig für sich. Im zweiten Einzel spielte Anja Nagel, die ihr Spiel knapp in drei Sätzen mit 1:6, 7:6 und 4:6 verlor. Eigentlich war dieser Punkt sicher für Gronau gewesen. Im dritten Einzel konnte sich Evelyn Paul in zwei Sätzen klar gegen ihre Gegnerin mit 6:4 und 6:3 durchsetzen. Da das vierte Einzel von Susanne Hausmann leider verloren wurde, stand es nach den Einzeln jetzt 2:2. Nun sollte wenigstens ein Punkt gemacht werden, um mindestens ein Unentschieden rauszuholen. Die Doppel aus Silke Hahne / Katrin Hergott und aus Evelyn Paul / Maria Wessling konnten die entscheidenden Punkte jedoch nicht für Gronau verbuchen, obwohl beide Doppel Chancen hatten, den wichtigen Punkt zu machen. Somit endete der Spieltag mit dem Ergebnis 2:4. Bei sehr guter anschließender Bewirtung saßen die Spielerinnen noch nett zusammen.

Herren 40:

Die Herren 40 hatte zum ersten Punktspiel den MTV Banteln zu Gast auf der heimischen Anlage, im Gegensatz zum letzten Jahr, wo das Punktspiel in Banteln stattfand. Christian Schönfelder konnte das erste Einzel mit 6:4 und 6:4 für sich verbuchen. Im zweiten Einzel spielte der das erste Mal für Gronau startende Kai Greten, er setzte sich souverän gegen seinen Gegner mit 6:2 und 6:0 durch. Auch Sven Osterhof konnte sein Einzel gewinnen, im ersten Satz mit 6:2, jedoch im zweiten Satz kämpfte sich sein Gegner heran und der Satz wurde bis zum spannenden Tiebreak gespielt, der mit 7:6 für Gronau endete. Im  vierten Einzel ging der Punkt nach Banteln, Marko Wessling unterlag in zwei Sätzen. Nach der Einzeln stand es somit 3:1 für Gronau, jetzt fehlt noch ein Punkt bis zum Sieg. Im ersten Doppel standen Jens Pieper, auch das erste Mal für Gronau startend, und Alfred Krömer auf dem Platz. Nach einem spannenden ersten Satz mit Tiebreak, der letztendlich von Banteln gewonnen wurde, ging der zweite Satz dann auch nach Banteln. Im zweiten Doppel schlugen für Gronau Kai Greten und Frank Strüber, auch das erste Punktspiel für Gronau dabei, auf und konnten den wichtigen Punkt zum 4:2 Gewinn für Gronau holen. Das Ergebnis entsprach einer Wiederholung vom Vorjahr. Die Spieler und Zuschauer saßen dann noch bei bestens organisierter Bewirtung gemütlich einige Stunden zusammen.

Vorschau:

Die nächsten Spiele sind am Samstag, den 12.05. um 10:00 Uhr Auswärtsspiel in Delligsen der Junioren C und die Juniorinnen B spielt um 10:00 Uhr Zuhause gegen Groß Düngen.

 

Von | 10. Mai 2018|Tennis|0 Kommentare

Start in die Punktspielsaison der Jugend

Start in die Punktspielsaison bei bestem Tenniswetter – 3 Jugendliche das erste Mal dabei

Junioren C:

Am letzten Wochenende startete die Tennisabteilung bei bestem Tenniswetter in die diesjährige Punktspielsaison. Die Junioren C hatte den TC Holzminden zu Gast auf der Gronauer Tennisanlage. Für Gronau startete der an eins spielende Timo Beier. Leider konnte er sich gegen seinen Gegner nicht durchsetzen, der von der Leistungsklasse auch besser eingestuft war. Das zweite Einzel wurde von Frederik Nagel gespielt, er bestritt sein erstes Punktspiel überhaupt. Im ersten Satz musste er sich erst einmal auf die Spielweise des Gegners einstellen und verlor diesen, doch im zweiten Satz ging es mit 4:6 knapper aus, und er hatte echte Chancen den Satz zu gewinnen. Sein Gegner hatte jedoch mehr Erfahrung und war schon mehrere Jahre dabei. Das anschließende Doppel spielten dann Newcomer Max Huke, auch das erste Punkspiel für ihn, und Timo Beier. Der Gegner konnte sich aufgrund seiner Erfahrung hier durchsetzen.

Junioren A:

Die Junioren A reiste zum Auswärtsspiel zum SV Anker 06 Gadenstedt. Der an eins gesetzte Nico Weidemann konnte sein Einzel in zwei Sätzen souverän gewinnen. Sowohl durch Technik als auch durch die nötige Ruhe im richtigen Moment den Punkt zu machen, holte er den Punkt für Gronau. Im zweiten Einzel stand Lenard Ehrmuth auf dem Platz. Im ersten Satz stellte er sich erst einmal auf den Platz ein und musste diesen Satz leider abgeben. Der zweite Satz war sehr spannend und somit auch das Ergebnis sehr knapp. Lenard verlor knapp mit 5:7. Im anschließenden Doppel spielten Lenard Ehrmuth und Lukas Mundt, sie konnten beide gut mithalten, dennoch ging das Spiel mit 6:4 und 6:3 an die Gegner aus Gadenstedt.

Juniorinnen B:

Auch die Juniorinnen B hatte ein Heimspiel auf der Anlage in der Kuhmasch, zu Gast war MTV Bodenburg. Die an eins gesetzte Vanesa Sadikovic kämpfte in ihrem Einzel um jeden Punkt, so konnte sie den ersten Satz mit 7:5 für sich entscheiden. Im zweiten Satz sah es nicht anders aus, jedoch konnte diesmal die Gegnerin den Satz für sich entscheiden, aus Gronauer Sicht 5:7. Nun ging es in den entscheidenden dritten Satz. Hier setzte sich die Gegnerin aus Bodenburg durch. Das zweite Einzel wurde von Chantal Richter gespielt. Auch sie kämpfte im ersten Satz und konnte diesen mit 7:6 im Tiebreak für sich entscheiden. Im zweiten Satz setzte sich Chantal dann eindeutiger mit 6:4 durch. Somit stand es nach den Einzeln dann 1:1. Im anschließenden Doppel spielten Amy Scholz und Lina Zastrow, auch Lina bestritt ihr erstes Punktspiel. Die beiden Gronauerinnen machten sich sehr gut, konnten aber leider das Spiel nicht für sich entscheiden.

Von | 09. Mai 2018|Tennis|0 Kommentare

Deutschland spielt Tennis

Bei sommerlichen Temperaturen fand auf der Tennisanlage wieder der offizielle Saisonstart verbunden mit einem Schnuppertag für Nichtmitglieder statt. Diese Aktion, die unter dem Motto “Deutschland spielt Tennis“ steht, wird jedes Jahr vom Deutschen Tennis Bund initiiert. Neben ersten Matches stand natürlich der Spaß im Vordergrund. Für das leibliche Wohl wurde wie immer sehr gut gesorgt.

Am kommenden Wochenende startet der TSV Gronau nun in die Punktspielsaison. Die Junioren C startet Freitag, den 4.5. um 16:30 Uhr, die Juniorinnen B am Samstag ab 10:00 Uhr und die Herren 40 um 15:00 Uhr auf der heimischen Anlage. Die Junioren A fährt am Samstagmorgen zum Auswärtsspiel nach Gadenstedt. Am Sonntag, den 06.05. ab 9:00 Uhr spielt die Damen 30 auf der Anlage in der Kuhmasch und die Damenmannschaft reist Richtung Peine zum Verein Falke Rosenthal.

Bei allen Spielen sind Zuschauer selbstverständlich gern gesehen.

 

Von | 09. Mai 2018|Tennis|0 Kommentare

Tennissparte im TSV Gronau für die Zukunft gut aufgestellt

Trainigsbetrieb bald noch qualifizierter  / Neuwahlen ergeben keine Änderungen

 

 

Weichenstellungen und Stabilisierungen – so könnte  man das Zukunftsprogramm einer der mitgliederstärksten Sparten im TSV kurz umreißen. In der turnusmäßigen Versammlung konnte Vorsitzende Kirsten Ratschkowski neben zahlreichen Mitgliedern auch den Vorsitzenden des geschäftsführenden Vorstands im TSV Gronau Rüdiger Koch und Gabriele Mund, Vorstandsmitglied für Finanzen, begrüßen und hatte neben sportlichen auch von gesellschaftlichen Vorhaben zu berichten.

 

Nach der Eröffnung und offiziellen Begrüßung aller Anwesenden folgte unter Tagesordnungspunkt 4 der Bericht der Abteilungsleitung. Kurz ging Kirsten auf die ausliegenden Berichte Spiel- und Jugendwart ein. Neben dem Platzaufbau mit Saisonstart erläuterte Sie den vergangenen Spielbetrieb und fasste die erzielten Ergebnis zusammen. Ein Aufstieg der Damen 30 Mannschaft, alle anderen landeten im guten Mittelfeld. Hier sind insbesondere auch die neu gestarteten Jugendmannschaften und die Damenmannschaft zu erwähnen, die sich im ersten Jahr sehr gut schlugen und die Gronauer Farben würdig vertraten. Auch neben dem Platz bietet die Sparte eine Menge, so wurden wieder die Gäste aus Mezidon begrüßt, der Kinderferienpass nimmt einen Platz im Kalender ein und der fleißige Vergnügungsausschuß organisiert Geselligkeiten für die Mitglieder. Die Sparte nahm wieder mit zahlreichen ersten Plätzen am Bügerschießen teil daneben standen Fahrradtouren und eine Entenwanderung auf dem Programm……wer wissen möchte was das ist…….einfach mal mitmachen.

Der Ausblick in das laufende Jahr sieht schon ähnlich ausgelastet aus, Erwähnung fand in den Worten von Kirsten hier insbesondere die neu aufgelegte Vereinsmeisterschaft in Einzel, organisiert durch Steffen Gieseler und die Neuorganisation  oder Qualifizierung des Trainingsbetriebes.

So werden Kirsten und Thomas Ratschkowski einen Lehrgang zur Trainerassistentenlizenz in Bad Salzdetfurth über den ersten Mai belegen, der erste Hilfe Lehrgang wurde von beiden schon absolviert.

Nachdem nun 28 Kinder und Jugendliche sowie einige Erwachsene neu am Training teilnehmen, haben sich die Verantwortlichen entschlossen, zusätzlich ab April 2018 das Training bei einem Profi anzubieten.  Näheres dazu wird derzeit organisiert und dann entsprechend kommuniziert um allen Mitgliedern und ausdrücklich noch nicht Mitgliedern hier ein noch professionelleres Training zu ermöglichen.

Es geht also voran in der Tennissparte.

Nachdem Alfred Krömer seinen Kassenbericht verlesen hatte, wurde nach Entlastungsantrag der Prüfer, die Vorstandsriege entlastet. Kirsten bedankte sich für die geleistete Arbeit und übergab die Leitung der Versammlung kurzfristig an Rüdiger Koch, die Wahlen ergaben keine Veränderungen, so wurden Kirsten Ratschkowski ( Vorsitzende ), Katrin Hergott ( Schriftwartin ), Christian Schnelle ( stellvetr. Kassenwart ), Steffen Gieseler ( stellvertr. Spielwart ) und Thomas Ratschkowski ( Pressewart ) mit einstimmigen Ergebnissen für 2 Jahre wieder gewählt.

Im Punkt Verschiedenes bedankte sich Rüdiger Koch für die stabile Arbeit der Sparte und warb für die angestrebte Beitragserhöhung über die in der Jahreshauptversammlung abgestimmt werden soll. Er ging auf die allgemeine klamme Kassenlage ein und führte anhand von Vergleichen umgebender Vereine den doch sehr niedrigen Beitrag in Gronau an, diesen gilt es jetzt moderat anzupassen.

Zum Abschluss bedankte sich Kirsten bei allen Helfern und Eltern ohne die ein reibungsloser Ablauf der vielen Aktionen nicht möglich wäre. Sie schloss die Veranstaltung und wünschte beim abschließenden Braunkohlessen guten Appetit und noch ein geselliges Beisammensein.

Von | 01. März 2018|Tennis|0 Kommentare

Radtour der TSV-Tennisabteilung

Die Mitglieder der Tennisabteilung des TSV Gronau radelten vom Schwimmbad aus über Eime, Deinsen und Lübbrechtsen nach Ahe. Von dort aus wanderten sie zum Leineberglandbalkon und genossen bei bestem Herbstwetter die wunderschöne Aussicht.

 

Von | 31. Oktober 2017|Tennis|0 Kommentare