Abteilung Tennis

/Abteilung Tennis

About Abteilung Tennis

Keine
So far Abteilung Tennis has created 95 blog entries.

Damenmannschaft holt ein 3:3 auf heimischer Anlage

Gronauer Tennisdamen traten in Bestbesetzung an

Vom Winde verweht, es gab zwar kein Kino am vergangenen Wochenende auf der Tennisanlage in der Kuhmasch, aber die Wetterkapriolen in Form von starkem und böigem Wind, sorgten für den einen oder anderen filmreifen Ballwechsel in der Begegnung gegen die angereiste Damenvertretung vom TSC Hannover-Isernhagen-Süd.

Mannschaftsführerin Kirsten Ratschkowski konnte in die Vollen greifen, gleich 8 spielbereite Damen standen am Sonntag zur Verfügung um auf die erste Jagd nach Punkten zu gehen. Nach der Begrüßung und entsprechenden Corona Einweisung ging es auch gleich auf die Plätze. Merle Deffke und Silke Hahne wurden Ihrer Favoritenrolle schnell gerecht, mit einem glatten 6:2/6:0 und 6:0/6:0 wurden die ersten Ausrufezeichen gesetzt. Mercedes San Jose und Kirsten Ratschkowski hatten es nicht ganz so einfach. Mercedes spielte auf Platz 2, der böige Wind zwang Ihr heute eine defensive Spielweise auf und sorgte als dritter Gegner für die spielentscheidene Hürde. Mercedes musste sich nach 3 langen Sätzen mit 2:6/6:4/3:6 geschlagen geben. Kirsten Ratschkowski startete auf Platz 1 sehr gut, schnell lag Sie im ersten Satz in Führung und gewann diesen mit 6:1. Dann fand Ihre Gegnerin aber immer besser in das Spiel und nach einem langen 3 Satz Match musste sich Kirsten dann doch noch geschlagen geben. Vor den Doppeln stand es nun 2:2, mindestens ein Doppel musste gewonnen werden um einen Punkt zu holen. Merle wurde an der Seite von Susanne Hausmann noch mal ins Rennen geschickt, beide kämpften, mussten sich aber in zwei Sätzen geschlagen geben. Nun lag es am zweiten Doppel die Gronauer Farben zu retten. Evelyn Paul und Anja Dörries spielten heute ein sehr gutes Tennis und konnten die Partie mit 6:4 und 6:2 für die Gronauer Damen zum 3:3 Endstand nach Hause bringen. Mehr war heute nicht drin resümierte Kirsten, die nächste Begegnung wird noch eine Spur härter, es geht zum Spitzenreiter vom HTV Hannover. Dieser gewann seine Partie mit 6:0, wird wohl keine einfache Sache, Aufschlag ist in Hannover am 12.07.2020 um 09:00 Uhr am frühen Morgen.

 

Von | 07. Juli 2020|Tennis|0 Kommentare

Tennissparte im TSV Gronau startete in die Saison 2020

2 Erwachsenen und 3 Jugendmannschaften trotz Corona am Start

Wird nun gespielt oder nicht, wie sehen die Beschränkungen aus, dürfen wir überhaupt, sind Zuschauer zugelassen, dürfen wir duschen, müssen alle einzeln fahren, wie sieht es mit Essen und Trinken aus……Fragen über Fragen sorgten im Vorfeld der Saison 2020 für Ungewissheit und trieb den Verantwortlichen in der Tennissparte so manche Sorgenfalte auf das Gesicht. Dann war es aber durch und als klar war, dass gespielt werden durfte und das Pandemiekonzept für Gronau tragbar und durchsetzbar sein würde,  ging es auch in der Tennissparte ganz schnell.

Nach positivem Signal vom Tennisverband musste erst noch abgewartet werden, einige Vereine meldeten  Mannschaften noch ab, sodass die Staffeln neu gemischt werden mussten. Flugs rief Vorstandsvorsitzende Kirsten Ratschkowski ein paar außerordentliche Vorstandssitzungen ein, die Mannschaften wurden noch mal gefragt und dann stand das Meldegerüst für 2020. Eine Damen 30, eine Herren 30 und 3 Jugendmannschaften gehen und gingen an den Start. Den Anfang machte die Herren 30 um Mannschaftsführer Eugen Mosdir an den letzten beiden Wochenenden. Beim ersten Auftritt gegen VfL Eintracht Hannover lief die Maschine noch nicht so rund, die Begegnung ging glatt mit 0:6 auf heimischer Anlage verloren. Am vergangenen Wochenende machten unsere  Herren es schon wesentlich besser. Beim TSV Wennigsen II konnte ein glattes 4:2 eingespielt werden. Eugen Mosdir, Kai Oppermann, Marco Neumann und Malte Liebig sorgten mit kämpferischen Einsatz für dieses Ausrufezeichen. Als nächstes folgen die Damen 30. Am 05.07.2020 greifen die Gronauer Vertretung  um Mannschaftsführerin Kirsten Ratschkowski in die Jagd um Punkte ein, auf heimischer Anlage geht es gegen die Damen vom TSC Hannover Isernhagen Süd. Die Jugendmannschaften haben noch etwas Zeit, dass erste Team schlägt am 22.08.2020 in Almstedt auf. Der Verstand freut sich sehr, dass die Mannschaften trotz der ganzen Wirrungen um die Corona Krise antreten und möchte sich an dieser Stelle bei allen Verantwortlichen, Aktiven und Betreuern für diesen Einsatz um den Tennissport bedanken. Wer einmal Lust hat den Sport zu probieren ist herzlich auf die Anlage in der Kuhmasch eingeladen. Trainingszeiten sind für Jugendliche immer Freitags von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, eingeteilt sind die Nachwuchscracks in den jeweiligen Spielklassen. Hier geben die beiden Vereinstrainer Kirsten und Thomas Ratschkowski  gern Auskunft, auch zu den Trainingszeiten und Bedingungen für interessierte Erwachsene. Für erste Informationen steht auch der Internetauftritt des TSV Gronau Leine zur Verfügung.

Von | 29. Juni 2020|Tennis|0 Kommentare

Fahrt ins Blaue 2019

Per Fahrrad unternehmen Mitglieder der Tennissparte im TSV Gronau eine Tour durch unser schönes Leinebergland.

Die von Elke Merle organisierte Fahrt startete am Gronauer Freibad und ging über den Lake Damm, durch die Leinewiesen in Richtung Alfeld, nach einer Picknickrast zur allgemeinen Stärkung wurde noch das Weltkulturerbe Fagus Werk in Alfeld besichtigt.

Voller Kultur ging es dann wieder per Fahrrad zurück nach Hause.

Das Wetter spielte mit und alle freuen sich schon auf die Tour in 2020…

 

Von | 20. November 2019|Tennis|0 Kommentare

Tennissparte veranstaltete Tennisturnier mit allen Kindern und Jugendlichen

Raphael Kimbel gewinnt das Spaßturnier bei den Jüngsten

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit, die beiden TNB Trainerassistenten Kirsten und Thomas Ratschkowski hatten mit der stellvertretenden  Jugendwartin Susanne Hausmann zum Saisonabschluss auf die Tennisanlage geladen und weit über 20 Kinder und Jugendliche waren der Einladung gefolgt, ein buntes Turnierprogramm hatten die beiden für den Tennisnachwuchs vorbereitet. Unterstützt wurden die drei von Nina Richter und Jana Pavlovic, die an den verschiedenen Stationen alle Hände voll zu tun hatten.

Nach der Begrüßung durch Kirsten und Einteilung  der Gruppen ging es auch gleich los. Bei einem Sternlauf an der Übungswand und  verschiedenen Grundschlagspielen auf den Plätzen konnten die Tenniscracks Punkte für die abschließende Auswertung  sammeln. Natürlich wurde auch Tennis gespielt, die Einzel und Doppelergebnisse gingen genauso in die Bewertung ein wie die Wurfergebnisse der Jüngsten an der Knaxwand.  Die mit Spannung erwartete Siegerehrung brachte das eine oder andere Überraschungsergebnis bei den Älteren, bei den Jüngsten konnte sich Raphael Kimbel vor Ewa Schmidt und Ihrem Bruder Alexander durchsetzen und nahm Stolz seinen ersten Pokal aus den Händen von Kirsten in Empfang. Nach der Siegerehrung wurde noch gemeinsam Pizza gegessen, bevor dann ein toller Tag mit einer Runde Minigolf ausklang. Wer jetzt nicht weiß, was eine Knaxwand ist oder auch sonst mal Lust hat Tennis zu testen, der ist herzlich eingeladen einmal zum Probetraining auf die Anlage in der Kuhmasch zu kommen. Training ist jeden Freitag von 14:15 Uhr bis 18:15 Uhr, es freuen sich alle auf euch.

   

Von | 24. September 2019|Tennis|0 Kommentare

TSV Gronau spielt bei besten Bedingungen Meisterschaft aus

Eugen Mosdir ist Herren Tennis Vereinsmeister 2019

Bei sehr guter Beteiligung spielte die Tennissparte im TSV Gronau am vergangenen Wochenende die Herrenkonkurrenz aus. Das Wetter spielte super mit und nach der Auslosung am Freitag wurde auch gleich losgelegt. Gespielt wurde unter einem kompakten Modus, ein Gewinnsatz je Match, um das ganze an einem Wochenende durchzukriegen.

Organisator Steffen Gieseler freute sich fast die komplette Herrenmannschaft einteilen zu dürfen, zusätzlich hatten sich Spieler der Ü 40 und ein Jugendlicher eingetragen. Am Freitag startete die Konkurrenz gegen 18:30 Uhr auf drei Plätzen und endete gegen 23:00 Uhr als Nightsession unter Flutlicht bei immer noch sommerlichen Temperaturen, fortgesetzt wurde das Turnier dann ab den Halbfinales am Samstag.  Bei vielen  spannenden Begegnungen bekamen die zahlreichen Zuschauer  eine ganze Menge hochwertiger Partien zu sehen. So eilten Eugen Mosdir und Gerrit Engelke durch das Hauptfeld und erreichten ohne Satzverlust das Halfinale. Hier konnte sich Mosdir gegen Engelke mit 6:4 knapp behaupten und zog direkt  in das Finale ein, Engelke musste jetzt versuchen, sich jetzt über die B Runde zurückzukämpfen.  In der B Runde zeigte sich lange kein klarer Favorit, so konnte Bernd Neumann gegen Malte Liebig lange gegenhalten, musste sich dann aber knapp geschlagen geben. Lenard Ehrmuth, einziger Jugendspieler in der Konkurrenz, musste gegen Marco Neumann am späten Freitag  Abend die Segel streichen.  Der Samstag entwickelte sich bei hochsommerlichen Temperaturen zu einer wahren Hitzeschlacht. Das kleine Finale um Platz drei spielten  Steffen Gieseler und Gerrit Engelke, hier konnte sich Gieseler  mit 6:1 klar behaupten und zog in das Hauptfeldfinale ein.  Hier wartete Eugen Mosdir mit frisch bespannten Schlägern , Gieseler und Mosdir schenkten sich nichts, Mosdir hatte aber auf alles die richtige Antwort und diktierte die Begegnung mit knallharten Schlägen zum Sieg für sich. Die Platzierungen dann wie folgt: Vereinsmeister 2019 Eugen Mosdir, Vizemeister Steffen Gieseler und Gerrit Engelke blieb ein super Platz 3. Ein Lob dem Organisator und den Spielern und der Dank von Vorstand und der Sparte für die tolle Organisation und Beteiligung.

 

Von | 03. September 2019|Tennis|0 Kommentare

Tolle Tennismatche beim Mitternachtsturnier

Bei Vollmond und sommerlichen Temperaturen Doppel und Mixed bis Mitternacht

Am frühen Abend startete das sehr beliebte Mitternachtsturnier auf der Tennisanlage. Nachdem die Paarungen immer wieder neu ausgelost wurden, konnten die Doppel und Mixed beginnen. Um möglichst viele verschieden Paarungen zu haben, wurde ein verkürzter Satz gespielt. So gab es sehr interessante Spiele zu sehen. Der Spaß stand hierbei natürlich im Vordergrund trotzdem wurde kein Ball aufgegeben und jeder gab sein Bestes. Zwischen den Spielen wurde sich an einem Mitbringbuffet gestärkt. Am Ende wurde über die erzielten Punkte und die Anzahl der Spiele die Siegerin bzw. der Sieger ermittelt.

Die Siegerehrung wurde von Kirsten Ratschkowski, Vorsitzende der Sparte Tennis, durchgeführt.

Auf Platz 1 landete Kirsten Ratschkowski, Platz 2 belegte Steffen Gieseler, 3. Platz belegte Nermen Sadikovic und der 4. Platz ging an Bernd Neumann. Die jüngste Teilnehmerin, Vanesa Sadikovic, erhielt einen Sonderpreis.

Im Anschluss saßen die Teilnehmer noch bis nach Mitternacht gemütlich bei Essen und Trinken zusammen.

Von | 02. September 2019|Tennis|0 Kommentare

Wasserschlacht auf der Gronauer Tennisanlage

Gronauer Tennisherren errutschen sich ein 5:1

Geduld war unter anderem gefragt, mehrfach musste die Partie um den Tabellenspitzenplatz unterbrochen werden, es regnete zwischendurch  enorm. Die Herren 30 im Gronauer TSV ließen sich davon aber nicht beirren und schlugen die Gäste vom SV RW Ahrbergen klar mit 5:1

TSV Gronau – SV RW Ahrbergen 5:1

Wolkenbrüche und eine verstopfte Platzdrainage begleiteten den letzten Spieltag der Herren auf der Anlage in der Kuhmasch. Aber allen Widrigkeiten zum Trotz ging der Letzte Spieltag über die Bühne, keiner, auch die Gäste hatten Lust auf Verlegung. Mannschaftsführe Eugen Mosdir musste sich verletzungsbedingt etwas zurückhalten und so durfte Steffen Gieseler heute als Nummer eins an den Start. Kai Oppermann spielte an 2, Julian Böhm an 3 und Philip Krösche an 4. Steffen vertrat den Mannschaftsführer eindrucksvoll, demontierte den Gast mit 6:2 und 7:6 glatt in zwei Sätzen und noch vor dem einsetzenden Regen. Kai und Julian hatten dann schon mit rutschigen, sandplatzähnlichen Verhältnissen zu kämpfen, Kai kam mit der Situation noch am besten klar und schlug seinen Gegner nach mehrfachen Unterbrechungen mit 6:3 / 6:7 und 6:1 in drei harterrutschen Sätzen. Julian kämpfte auf Platz drei um den wichtigen dritten Einzelpunkt, sein Gegner kam aber von Anfang an besser in das Spielt und Julian musste heute ohne Punkt vom Platz. Vor den Doppel stand es jetzt 3:1 aus Gronauer Sicht, eigentlich eine gute Ausgangssituation, denn in den beiden abschließenden Doppeln griffen Christoph  Koopman an der Seite von Malte Liebig und Eugen Mosdir mit Gerrit Engelke in die Partie ein, mindestens ein Doppel musste gewonnen werden, beide sollen war die Ansage von Eugen heute. Und die Ansage wurde konsequent umgesetzt, beide Gronauer Paarungen ließen Ihren Gegner nicht den Hauch einer Chance und schickten die Ahrberger mit 6:3 / 6:1 und 6:2 / 6:1 zum Duschen. In der vorläufigen Abschlusstabelle stehen die Herren jetzt  Punktgleich mit Ambergau Bockenem auf Platz eins, lediglich eine etwas schlechtere Matchbilanz verhindert hier den direkten Aufstieg, Gratulation zum Vizemeister aus dem Vorstand hierzu. Es bleibt jetzt noch der Aufstieg per Antrag, ob dies eine Option ist wurde dann beim abschließenden Essen mit den Gästen schon mal andiskutiert.

Von | 28. August 2019|Tennis|0 Kommentare

Letzter Auftritt der Gronauer Tennisherren 40 in Saison 2019

Mit einem 3:3 den derzeitigen Tabellenplatz 3 gefestigt

6:6 Punkte und 18:18 Matches lautet die Abschluss Bilanz der Gronauer Tennisherren 40  für die Saison 2019. Am vergangenen Wochenende konnten die Herren um Mannschaftsführer Bernd Neumann noch mal ein 3:3 gegen die angereisten Gäste vom SV Gadenstedt II erkämpfen.

TSV Gronau – SV Anker 06 e.V. Gadenstedt II  3:3

Für die Gronauer in Ordnung, für die Gäste schlecht, so kann man das Fazit des Spieltages ansetzen. Ein Sieg wollte das angereiste Team mitnehmen, um den Mitkonkurrenten um Tabellenplatz 1, den TC Alfeld in Schach zu halten. Das vermasselte Ihnen aber eine stark aufspielende Gronauer Vertretung gründlich.  Marco Weßling und Roland Heuer machten mit Ihren Gegnern kurzen Prozess, ein 6:0 und 6:1 von Roland spricht hier eine deutliche Sprache. Marco gewann den ersten Satz schnell mit 6:2, ließ den Gegner dann im zweiten Satz kurz aufschließen, machte dann aber konsequent das Spiel mit 6:4 im zweiten Satz. Christian Schönfelder kämpfe derweil um den dritten Einzelpunkt, richtig gefreut hatte er sich auf die Partie, ist sein Gegner mit LK 16 einige Leistungsklassen höher eingestuft und das liebe ich, meinte Christian vor dem Spiel. Die beiden schlugen sich auf Augenhöhe die Bälle um die Ohren, hohe Topspin Bälle wechselten sich mit Slice, dass Niveau  war schon enorm. Der Gadenstedter hatte aber immer die richtige Antwort und diktierte dann mit eingestreuten Stop Bällen  geschickt die Partie zum Gewinn für seine Mannschaft. Jetzt sollte Sven Osterhof die Last des fehlenden dritten Einzelpunktes auf sich nehmen. Er kämpfe nach 6 Monaten Tennisabstinenz fast um sein Leben, stürzte und lief weiter, musste sich aber mit 4:6 und 4:6 nach großem Einsatz für die Mannschaft geschlagen geben, ein Extra Lob für Sven aus dem Team.

2:2 nach den Einzeln, schwierige Ausgangslage, ein Punkt musste jetzt her um ein 3:3 zu retten. Die Gronauer setzten auf Taktik und machten das zweite Doppel mit Roland Heuer und Frank Strüber stark, dass erste Doppel lief mit Thomas Ratschkowski und Alfred Krömer auf, heute nicht gerade mit der Favoritenrolle startend….die Gäste hatten Doppel Eins wie erhofft stark gemacht. Thomas und Alfred starten wieder erwarten fulminant, Thomas konnte sein erstes Aufschlagspiel glatt gewinnen. Beim 1:1 Aufschlag Gäste,  Morgenluft schnuppernd, passierte es dann aber. Alfred versuchte einen mit außen Spin geschlagenen Ball zu erreichen, stürzte und die Partie musste verletzungsbedingt aufgegeben werden. Roland und Frank mussten nun die Taktik einlösen…..die beiden spielten sehr gut zusammen und mit einem 6:1 und 6:1 ging die Rechnung der Gronauer heute auf. Der letzte Spieltag wurde dann, mit Zuschauern und Gästen,  bis in den frühen Morgen gefeiert und schon mal die Taktik für nächstes Jahr besprochen…..

 

Von | 20. August 2019|Tennis|0 Kommentare

Tennisabteilung des TSV veranstaltet Ferienpassaktion

Die Teilnehmer und Betreuer hatten viel Spaß

Die Tennisabteilung des TSV Gronau beteiligte sich wieder mit einer Aktion am Ferienpass, bei der die Teilnehmer mit dem Tennisball und Schläger verschiedene Stationen absolvieren konnten. Die 22 Kids starteten um 11:00 Uhr auf der Tennisanlage, wo das Team um Ulla Reising sie schon erwartete. Nach der Begrüßung und Verteilung der Namensschilder, wurden die Gruppen eingeteilt. Die Gruppen wechselten dann zu den unterschiedlichen Stationen, an denen auf dem Tennisplatz und an der Übungswand verschiedene Übungen mit und ohne Tennisschläger allen viel Spaß machten. Einige Teilnehmer sind jedes Jahr dabei, andere waren wiederum das erste Mal auf der Anlage. Dank des Küchenteams wurde für das leibliche Wohl wurde wieder hervorragend gesorgt.

Zum Abschluss überreichte Ulla jedem eine Medaille als Erinnerung an die Aktion. Alle Teilnehmer durften dann ein Los ziehen und sich der Reihe nach eine Kleinigkeit aus den vorhandenen Preisen aussuchen. Es gab auch Kids, die gern noch länger geblieben wären. Kurz gesagt: Es hat allen viel Spaß gemacht, sowohl den Helfern als auch den Teilnehmern. Wer jetzt Lust auf Tennis bekommen hat, ist immer gern gesehen. Zum Schnuppern können Interessierte freitags ab 14:15 Uhr vorbeischauen. Tennisequipment ist vorhanden. Das Team freut sich auf Euch.

Von | 18. August 2019|Tennis|0 Kommentare

Erfolgreiches Herren 30 Team

Herren 30 Unentschieden

Die Herren 30 Mannschaft hatte den Tabellenführer TC Ambergau Bockenem zum Punktspiel zu Gast auf der Anlage in der Kuhmasch. Das erste Einzel wurde von Eugen Mosdir bestritten. Es ging mit 6:0 und 6:2 eindeutig für Eugen aus. Auch das zweite Einzel, indem Christoph Koopmann für den TSV Gronau für Punkte sorgte, wurde mit 6:3 und 6:4 von ihm gewonnen. Knapper war es dann bei Marco Neumann. Den ersten Satz konnte Marco im Tie-break für sich gewinnen. Der zweite Satz ging dann an den Spieler aus Bockenem. Ebenso war es leider auch im dritten Satz. Das vierte Einzel wurde von Phillip Krösche gespielt, auch hier konnte Phillip nicht für Gronau punkten und somit stand es nach den Einzeln 2:2. Die Gronauer stellten für die Doppel so auf, dass sie das erste Doppel mit Eugen Mosdir und Christoph Koopmann spielen ließen und im zweiten Doppel waren dann Henric Budde und Julian Böhm am Start. Eugen Mosdir / Christoph Koopmann gingen über drei Sätze, entschieden dann aber das spannende Match mit 6:1 3:6 und 6:2 für sich. Nachdem Henric Budde und Julian Böhm den ersten Satz mit 2:6 abgeben mussten, setzen sie sich im zweiten Satz nochmal voll ein, dennoch ging dieser im Tie-break dann gegen sie aus. Insgesamt endete dieser Punkstpieltag mit einem sehr guten 3:3 Unentschieden gegen den Tabellenführer.

Herren 30 Punktgewinn für Gronau

Die Herren 30 Mannschaft um Mannschaftsführer Eugen Mosdir reiste zum Punktspiel beim SV Falke Rosenthal an. Hier wurden die ersten Einzel von Eugen Mosdir und Christoph Koopmann klar in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:0 gewonnen. Im dritten Einzel spielte Gerrit Engelke sehr gut auf, konnte dann aber im entscheidenen Moment nicht den Punkt machen und somit endete die Partie mit 7:5 und 6:3 für den Gastgeber. Im vierten Einzel, gespielt von Marco Neumann, war dann mit 6:1 und 6:3 der dritte Punkt von den Gronauern geholt. Ein Punkt im Doppel fehlte also zum Sieg. Das erste Doppel (Christoph Koopmann / Malte Liebig) konnte sich trotz starker Ballwechsel nicht durchsetzen, anders aber im zweiten Doppel. Hier gewannen Eugen Mosdir und Julian Böhm klar in zwei Sätzen mit 6:0 und 6:2. Die Gronauer waren mit dem 4:2 Sieg an diesem Punktspieltag, der ihnen den zweiten Platz in der Tabelle sicherte, sehr zufrieden.

Nach der Sommerpause geht es am Sonntag, den 18.08. um 11:00 Uhr auf der Tennisanlage in der Kuhmasch zum letzten Punktspiel der Saison für die Herren 30.Die Herren 40 Mannschaft spielt am Samstag, den 17.8. um 13:00 Uhr ebenfalls in Gronau.

Die Mannschaften freuen sich über Zuschauer.

Von | 26. Juli 2019|Tennis|0 Kommentare